Forstarbeiter von Baumwipfel getroffen und verletzt

Am Mittwoch den 8. Juli wurde die FF Steyeregg kurz vor 17 Uhr zu einer Personenrettung nach einem Forstunfall gerufen.Nach Erkunden des Einsatzortes konnte festgestellt werden, dass keine Personen eingeklemmt waren. Nach der Erstversorgung des Verletzten durch das Notarztteam wurde dieser mittels Schaufeltrage ca. 300m aus dem Waldstück getragen. Der 54-Jähriger Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

mehr lesen…

Abgestürzte Person nahe der B 145 am Pötschenpass

so lautete die heutige Einsatzmeldung, welche die Feuerwehren Lupitsch und Altaussee erreichte. Es war eine Assistenz-Anforderung des Roten Kreuzes zur Bergung (Tragehilfe) für eine in schroffem Felsgelände abgestürzte Person. Beim Eintreffen am Einsatzort war bereits das rote Kreuz vor Ort, der Notarzthubschrauber alarmiert. Unverzüglich setzten sich die FF Altaussee mit Korbtrage und Mannschaft zum Unfallort in Bewegung, die FF Lupitsch übernahm die Verkehrsregelung auf der B 145. Die Einsatzfahrzeuge konnten nur auf der Bundesstraße abgestellt werden.

mehr lesen…

Schwerer Mopedunfall in Wernersdorf

Am späten Nachmittag des 09.07.2020 wurde die Feuerwehr Wernersdorf zu einem Verkehrsunfall „Moped gegen PKW“ alarmiert. Als erste Einsatzkräfte am Unfallort wurde sofort mit der Ersten Hilfe der verletzten Mopedlenkerin begonnen und der Unfallbereich großräumig abgesichert. Nach der ersten Untersuchung des Notarztes, wurde der Rettungshubschrauber „Christophorus 12“ angefordert. Die Feuerwehr Wernersdorf sorgte für ein sicheres Landen des C12 und half bei der Versorgung und dem Transport der verunfallten Person. Danach wurde die ölverschmutzte Fahrbahn gesäubert und die verunfallten Fahrzeuge sicher abgestellt. Die Lenkerin des PKW´s kam mit einem Schock davon und wurde nicht verletzt.

mehr lesen…

PKW im Bach

Zu einer nicht alltäglichen Fahrzeugbergung wurden heute, 9.Juli 2020 Vormittags die Mitglieder der Freiw. Feuerwehr Steinabrückl alarmiert. Vermutlich aus Unachtsamkeit rollte ein Pkw ohne Fremdverschulden und ohne Lenker die Böschung hinunter und blieb schließlich im Piesting-Fluss, quer zur Fließrichtung stehen.

mehr lesen…

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person


Am Mittwoch, dem 08.07.2020 wurde die Feuerwehr Grassnitz gemeinsam mit der Feuerwehr Turnau um 20:46 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person ins Einsatzgebiet der FF Graßnitz alarmiert.Ein PKW krachte aus unbekannter Ursache in eine Ortstafel und fuhr danach über eine Wiese in ein Grundstück und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.Aufgabe der Feuerwehren war es, das Auto zu sichern sowie die eingeklemmte Person mittels Hydraulischem Rettungsgerät aus dem Auto zu befreien.Da das Auto mitten in einem Grundstück lag, wurde das SRF Voest/Böhler alarmiert, welches das Fahrzeug mit einem Kran aus dem Garten hob.

mehr lesen…

Zug stieß in Fürstenfeld mit Sattelzug zusammen

Unfall zwischen Schwerfahrzeug und Zuggarnitur der ÖBB ging glimpflich aus: Nach 13.00 Uhr wurden die Feuerwehren Altenmarkt und Fürstenfeld zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person „Zug gegen LKW“ zur L401 gerufen. Auf der Zugstrecke zwischen Fürstenfeld und Bierbaum wurde ein LKW an der Heckseite von einem Zug touchiert.

mehr lesen…

Wohnhausbrand in Kopreinigg

Nächtlicher Brandeinsatz für fünf Feuerwehren in St. Ulrich im Greith am 8. Juli.: Aus bislang unbekannter Ursache war im Zimmer eines Wohnhauses ein Brand ausgebrochen. Um 2.24 Uhr wurden laut Alarmplan die Feuerwehren St. Ulrich im Greith und Pölfing-Brunn alarmiert. Kurz darauf erfolgte auch der Alarm für die Feuerwehr Wies. In weiterer Folge wurden die Feuerwehren Pitschgau-Haselbach und Hörmsdorf nachalarmiert. Der Einsatz für diese beiden Wehren konnte noch auf der Anfahrt storniert werden.

mehr lesen…

Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand – Stadt Linz

www.fotokerschi.at: Aus bislang unbekannter Ursache kam es am 7. Juli 2020 gegen 19:50 Uhr in der Hagenstraße zu einem Wohnhausbrand. Dabei wurden eine 26-Jährige und ein 24-Jähriger unbestimmten Grades verletzt und in das Unfallkrankenhaus Linz bzw. in das Kepler Universitätsklinikum eingeliefert. Der Brandort wurde während des gesamten Einsatzes großräumig abgesperrt. Die Berufsfeuerwehr und die Feuerwehren St. Magdalena und Pöstlingberg waren insgesamt mit etwa 85 Mann im Einsatz. Gegen 0:40 Uhr konnte Brand-Aus gegeben werden. Quelle: Presseaussendung vom 08.07.2020, 07:14 Uhr LPD Oberösterreich

mehr lesen…
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen