Führungswechsel bei der BTF Stahl Judenburg


Bei der 52.Wehrversammlung der Freiwilligen Betriebsfeuerwehr Stahl Judenburg konnte Kommandant HBI Christian Koini neben Vertretern der Geschäftsführung der Firmen Stahl Judenburg und Hendrickson Austria GmbH bzw. der Betriebsratskörperschaft beider Firmen auch die 1.Vizebürgermeisterin der Stadt Judenburg Frau Mag.a Elke Florian und den stellvertretenden Bereichsfeuerwehrkommandanten BR Eder Armin begrüßen.Der Kommandant berichtete in seinen Ausführungen, umfangreich über das abgelaufene Jahr und betonte einmal mehr die Schlagkraft der Wehr, die tolle Kameradschaft und die vorbildhafte Arbeit beziehungsweise das Engagement der Mannschaft.  Auch die Disziplin im Umgang mit den Corona Maßnahmen wurde hervorgehoben.
In seinem Bericht konnte HBI Koini auf ein ruhiges Einsatzjahr zurückblicken wobei am Betriebsgelände kein größeres Schadensereignis zu beklagen war. Einsatzmäßig war eine Menschenrettung nach einem Unfall mit einer Arbeitsmaschine in Reifling u. ein Wohnungsbrand im Stadtgebiet von Judenburg hervorzuheben. Standardeinsätze wie Brandmeldeanlangenalarme, u. verschiedenste technische Einsätze wurden in gewohnter Manier von der Mannschaft abgearbeitet.

(mehr …)

Interschutz-News 1

DI Dirk Aschenbrenner ist Leiter der Feuerwehr Dortmund und Präsident der Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes: „Wir zählen ungeduldig die Tage bis zur INTERSCHUTZ“, sagt der Präsident der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb), Dirk Aschenbrenner. Die vfdb ist ideeller Träger der Weltleitmesse. „Und wir freuen uns auf den großen Branchentreff, bei dem Hersteller, Entwickler und Anwender zusammenkommen. Zum Informieren, zum Fachsimpeln und zum Netzwerken“, so Aschenbrenner weiter. „Gerade die aktuellen Ereignisse zeigen, dass Technologie, Ausstattung und Ausbildung wieder stärker in den Fokus rücken müssen.“ Daher komme die Messe genau zur richtigen Zeit, um innovative Produkte kennenzulernen und einen Blick in die Möglichkeiten der Zukunft zu werfen, „die wir gemeinsam noch sicherer gestalten müssen“. Die INTERSCHUTZ als internationales Schaufenster biete eine Fülle von Lösungsmöglichkeiten und Anregungen für Bevölkerungsschutz und zivile Gefahrenabwehr.“

(mehr …)

Interschutz – News

Hannover wird in wenigen Wochen zur Hauptstadt der Blaulicht-Szene, trotz vereinzelter Absagen von Ausstellern aus dem Bereich der Fahrzeugtechnikindustrie in den vergangenen Tagen. „Die Absagen von Unternehmen wie Magirus, Ziegler oder Schlingmann bedauern wir natürlich. Gleichwohl werden sich mehr als 1 000 Unternehmen aus 50 Ländern auf der INTERSCHUTZ präsentieren – darunter viele marktführende Fahrzeughersteller wie Rosenbauer, VW Nutzfahrzeuge, BMW, Tatra Trucks, Oshkosh, Scania oder Volkan und 200 weitere Firmen aus dem Bereich Feuerwehrtechnik. Die Besucher können sich also auf eine spannende INTERSCHUTZ freuen, denn angesichts der aktuellen Herausforderungen sind die Themen der Weltleitmesse relevant wie nie zuvor“, sagt Bernd Heinold, INTERSCHUTZ-Projektleiter bei der Deutschen Messe AG.

Größerer Ölfilm auf der Donau bei Krems – Stein

Am Abend des 29. März 2022 wurde die Feuerwehr Krems zu einem Ölaustritt auf der Donau alarmiert. Mehrere Anrufer berichteten von einem unbekannten Flüssigkeitsaustritt im Bereich der Schiffsstation in Stein.Bereits nach kurzer Zeit rückte ein Hilfeleistungsfahrzeug zur Erkundung aus. Zeitgleich wurden die zuständigen Behörden von der Bezirksalarmzentrale von dem Ereignis in Kenntnis gesetzt.Aufgrund weiterer Meldungen wurde auch die Feuerwehr Dürnstein informiert, um ihr Einsatzgebiet zu kontrollieren.Im Zuge der Erkundung konnten nur Ölschlieren festgestellt werden, welche auf geringe Mengen schließen lassen. 

(mehr …)

Wohnhausbrand

ST/Rannach-Klamm: In der Nacht auf Sonntag, dem 27. März 2022 kam es bei einem landwirtschaftlichen Betrieb in Mautern, Ortsteil Rannach-Klamm, zu einem Großbrand, bei dem auch das Wohngebäude trotz intensivem Löscheinsatz vom Brand sehr stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Personen oder Tiere kamen aber zum Glück durch den Brand nicht zu Schaden.Die Feuerwehr Mautern wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Kalwang um 0:49 Uhr zu dem Brand eines Nebengebäudes in die Rannach-Klamm alarmiert. Umgehend rückte die Feuerwehr Mautern mit dem Rüstlöschfahrzeug aus. Während sich der erste Atemschutztrupp schon für die Brandbekämpfung ausrüstete, war bereits auf der Anfahrt ein deutlicher Feuerschein zu erkennen, woraufhin Einsatzleiter OBI Hirt Wolfgang noch vor dem Eintreffen am Einsatzort Abschnittsalarm für den Abschnitt 3 über die Landesleitzentrale auslöste. Durch die Nachalarmierung rückten nur wenige Minuten nach dem Erstalarm 5 weitere Feuerwehren (FF-Seiz, FF-Kammern, FF-Madstein, FF-Traboch, FF-Wald) zum Brandeinsatz aus.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen