Neuigkeiten


Hilfe für Erdbebenopfer in Kroatien

Da die Bevölkerung in Kroatien nach dem schweren Erdbeben weitere Hilfe benötigt, haben sich die Kameraden der FF Kapfenberg-Diemlach entschlossen eine Hilfsaktion zu unterstützen.
Zu dieser Hilfsaktion starteten wir einen Aufruf an die Bevölkerung.

mehr lesen…

Mitgliederversammlung der FF Tulln 2020

Unter besonders strengen Corona-Schutzmaßnahmen und mit einem eigenen Veranstaltungskonzept wurde die Mitgliederversammlung der FF Tulln im Atrium abgehalten. Auch Bürgermeister Peter Eisenschenk sowie die zuständige Stadträtin, Susanne Stör-Eißert, nahmen an der Versammlung teil.

Neben budgetären Beschlüssen wurde von FT Dr. Johannes Ofner ein Bericht über die Fortschritte beim Umbau der Bereichsalarmzentrale sowie bei der Erneuerung der Telefonanlage präsentiert. Dieses technisch komplexe Projekt wurde in Eigenregie von Kamerad Ofner sowie einem kleinen Team – durch die Erbringung etlicher hundert freiwilliger Arbeitsstunden – umgesetzt. Seitens des Kommandos der Feuerwehr Tulln sowie der Gemeindespitze wurde mehrfach Dank und Anerkennung für die erbrachte Leistung ausgesprochen. 

Die geplante Wahl eines neuen Kommandos konnte aufgrund fehlender Kandidaten nicht abgehalten werden. Kommandant HBI Dr. Alfred Eisler hat sich jedoch bereit erklärt die Wehr weiter zu führen, bis ein Kandidat gefunden wurde und die Wahl stattfinden kann, bzw. bis er im Juni aufgrund seines 65. Geburtstag ausscheiden muss. 

mehr lesen…

Verkauf LF

sdr

Marke: Mercedes Benz
Type: 711D
Hubraum/Zylinder: 3890cm³/ 4
Leistung: 85 kW / 115 PS
Getriebe: 5 Gang Schaltgetriebe
Gesamtmasse: 6600 kg
Mannschaft: 1:8
Erstzulassung März 1990
Aufbauhersteller Rosenbauer
§ 57a: bis 3.2021
Kilometerstand: ~ 16.800 km

mehr lesen…

Vorarlberger Feuerwehren – Bilanz 2020

13 freiwillige Feuerwehrleute im Durchschnitt pro Einsatz – 2 Stunden dauerte im Schnitt ein Feuerwehreinsatz 13x pro Tag im Jahr 2020 Alarm für die 6500 freiwilligen aktiven Feuerwehrleute – rund 3,2 MIO Euro „freiwillige Einsatzdienstleistung“

„Die Bilanz 2020 zeigt gegenüber dem Vorjahr eine leichte Zunahme um 3,5% 
bzw. ein Plus von 155 Einsätzen, bezogen auf die gesamten Feuerwehreinsätze. 
Damit sind wir im Vergleich bei den Einsatzzahlen aus dem Jahr 2018. 
Ein langfristiger Blick in die Einsatzstatistik zeigt auf, dass sich die Einsatzzahlen im Schnitt in einer Bandbreite von +/- 3% bei den Gesamteinsätzen bewegen. 
Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass wir in den letzten 3 Jahren keine Todesopfer infolge von Brandereignissen zu beklagen haben.

mehr lesen…

Markus Weber ist neuer Vertriebsdirektor Deutschland in der ZIEGLER Gruppe

Giengen, Januar 2021 – Zum 01. Januar 2021 heißt die Albert Ziegler GmbH in Giengen a.d. Brenz Herrn Markus Weber als Direktor für den inländischen Vertrieb willkommen. Herr Weber steuert damit alle Vertriebsaktivitäten im nationalen Markt.Zuvor war er in verschiedenen Managementfunktionen bei OEM und Zu-lieferern in der Automobilbranche tätig. Seine Schwerpunkte lagen dabeiin den Geschäftsfeldern Vertrieb, Marketing, Produktmanagement und der strategischen Geschäftsentwicklung. „Mit Herrn Weber haben wir eine erfahrene Führungskraft mit fundierten Vertriebs- und Managementkenntnissen in der Automobil- und Maschi-nenbaubranche für uns gewonnen“ so Bernd Geiselmann, CFO derZIEGLER Gruppe. Der 41-jährige Diplom-Betriebswirt wird in Zukunft als Direktor für den gesamten Vertrieb Deutschland, vom Ausrüstungs- bis hin zum Fahrzeuggeschäft, verantwortlich sein. „Ich freue mich, mit dem tollen Team den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter auszubauen und die Werte für die deutsche Traditionsmarke ZIEGLER als Vorreiter und Impulsgeber, speziell im Heimatmarkt mit Leidenschaft voranzutreiben“, so Markus Weber.

mehr lesen…

Renovierung des Feuerwehrhauses Steyregg

Die Feuerwehr Steyregg ist mittlerweile über 30 Jahre lang im Feuerwehrhaus in der Weissenwolffstraße 14 stationiert. Dementsprechend hat sich das Feuerwehrhaus in diesen 30 Jahren abgewohnt und entsprach nicht mehr dem heutigen Standard. So waren die Sanitärräume nicht nur abgenützt, es gab auch keine eigene WC-Anlage für unsere Damen. Auch die Tecnik der Funkzentrale sowie des Schulungs- Kommandoraumes bedurfte einer Adaptierung. Im Zuge dessen wurde auch die Elektrotechnik im Feuerwehrhaus überprüft und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Zusätzlich wurden die Wände der Fahrzeughalle und die der neuen Damentoiletten gestrichen.

mehr lesen…

TLFA 3000 zu kaufen

Die FF St. Jakob im Walde verkauft im Herbst dieses Jahres ein TLFA 3000 Trupp ( Steyr 16S26 4×4 Bj 6/1994) mit Ausrüstung. Das Fahrzeug ist in einem sehr guten Zustand. (20 000 km) Pumpe (Ziegler HMP16) wurde 2019 generalüberholt. Zur Ausstattung gehört noch eine 5 Tonnen Rahmenseilwinde mit 60m Seil, Straßenwaschanlage und Schneeketten.

mehr lesen…

Besonderer Besuch bei der FF Wr. Neustadt

Einen besonderen Besuch durfte die Feuerwehr Wiener Neustadt willkommen heißen. Selbstverständlich unter Einhaltung der Corona- Sicherheitsbestimmungen durften wir ausnahmsweise einen Gast durch unsere Hallen führen. Dem 5- jährigen Adam aus Israel, der sich momentan aufgrund eines Gehirntumors im Wiener Neustädter MedAustron einer Strahlenbehandlung unterzieht, konnte ein ganz besonderer Tag bereitet werden. Adam, der ein begeisterter Feuerwehrfan ist, wurde mit seiner Familie durch die Feuerwehr geführt und durfte natürlich auch die Fahrzeuge aus nächster Nähe bestaunen. Zum Abschluss gab es sogar eine Heimfahrt mit einem Tanklöschfahrzeug und ein kleines Erinnerungsgeschenk. Als Gegenleistung wurde der Feuerwehrzentrale ein selbst gemaltes Bild von den drei Geschwistern versprochen.

mehr lesen…

Einsatzzahlen bei der FF Baden-Leesdorf im Jahr 2020 um fast 1/3 gesunken!



Mit 161 Einsätzen im Corona-Jahr 2020 hatte die Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf fast 1/3 weniger Einsätze wie im Jahr 2019. Damit liegen die Leesdorfer Florianis auf dem Einsatzniveau der letzten 1990er Jahren. Besonders stark gesunken sind aufgrund der verringerten Veranstaltungen die Brandsicherheitswachen mit einem Rückgang um fast 2/3. Zum Glück ist die allgemeine Entwicklung bei der Zahl der tatsächlichen Brandeinsätze weiterhin rückläufig. Mit 11 Brandeinsätzen im Jahr 2020 ist im letzten Jahr sogar ein Rückgang um fast 50 % zu verzeichnen. Die fast 4.500 unentgeltlich geleisteten, freiwilligen Arbeitsstunden entsprechen mehr als 550 Personentagen oder 2,5 Personen in Vollzeitbeschäftigung. Die Fahrleistung von mehr als 8.500 Kilometer, welche alle Feuerwehrfahrzeuge im abgelaufenen Jahr zurückgelegt haben, entspricht einem Rückgang von 2/3 gegenüber 2019.

mehr lesen…
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen