Verkehrsunfall direkt vor dem Feuerwehrhaus

Am 19. Juni wurde die Feuerwehr Ligist zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person direkt vor dem Feuerwehrhaus alarmiert. HBI Mark Wibner beobachtete den Unfall, erkundigte sich nach dem Wohl der Unfallteilnehmer und verständigte die Rettungskräfte. Kurz darauf waren auch die ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Ligist und ein First Responder vom Roten Kreuz Voitsberg, der ebenfalls Feuerwehrkamerad ist, vor Ort. Nach der Erstversorgung der Person und der Übergabe an das Rote Kreuz wurden die beiden Unfallfahrzeuge, nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei Krottendorf, aus dem Gefahrenbereich gebracht. mehr lesen…

Lenkerin im Unfallwrack eingeschlossen

Am späten Nachmittag des 18. Juni 2018 ereignete sich auf der A21 (Wiener Außenringautobahn) bei Alland, Richtungsfahrbahn Westen, (Bezirk Baden) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein LKW-Sattelkraftfahrzeugzug war nach einem technischen Gebrechen auf dem Pannenstreifen, kurz nach der Anschlussstelle Alland (Höhe Kettenanlegeplatz), zum Stillstand gekommen. Eine nachkommende Lenkerin kam aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem VW Kombi nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite in das Heck des abgestellten Schwerfahrzeugzuges. Bei dem heftigen Anprall wurde das Fahrzeugdach des VW aufgerissen und zusammengedrückt, wobei sich die komplette rechte Seite des PKWs unter den Lkw-Sattelauflieger (Anhänger) schob. Das Fahrzeug wurde dabei so stark verformt, dass die Lenkerin, welche unbestimmten Grades verletzt wurde, ihren PKW nicht selbst verlassen konnte.

Fahrzeug nach VU ausgebrannt

Am 17.06. um 3:09 wurden die Feuerwehren Jetzelsdorf und Haugsdorf zu einem Fahrzeugbrand auf der B303 zwischen den beiden letzten Kreisverkehren vor der Grenze alarmiert. Bei der Ausrückmeldung an die Landeswarnzentrale kam die Zusatzinfo, dass womöglich auch eine Person im Fahrzeug eingeklemmt ist. 5 min nach der Alarmierung verließ das erste Fahrzeug das Feuerwehrhaus. Bei der Lageerkundung an der Unfallstelle bot sich dem Einsatzleiter VI Franz Pröstler von der Feuerwehr Jetzelsdorf folgendes Bild: Ein Fahrzeug im Vollbrand, in einem weiteren Fahrzeug war eine Person eingeklemmt, 3 verletzte Personen wurden von Ersthelfern am Straßenrand betreut und die Fahrbahn mit Wrackteilen übersät. mehr lesen…

Bad Goisern: Großeinsatz nach Unfall mit Reisebus

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem LKW und einem Reisebus und insgesamt 32 beteiligten Personen kam es am 21. Juni 2018 in Bad Goisern.Der Lenker eines Reisebusses prallte kurz vor Mittag auf der Goiserer Ortsumfahrung gegen das Heck eines vor ihm befindlichen LKW-Zuges. Durch die Wucht des Anpralls wurde die Vorderseite des Busses massiv deformiert und der Buslenker darin eingeklemmt und schwer verletzt. Weiters zogen sich zahlreiche Insassen des Busses durch den Zusammenprall ebenfalls Verletzungen zu. mehr lesen…

Berufsfeuerwehr Wien rettet zwei verletzte Bauarbeiter auf Baustellen in der Donaustadt und in Liesing

Ein Bauarbeiter verletzte sich schwer, als er Mittwochnachmittag aus dem 1. Stock einer Baustelle in der Donaustädter Flugfeldstraße auf eine Stahlstange der Bewehrung im Erdgeschoß stürzte. Die Stange bohrte sich durch den Oberkörper des Mannes. Von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Wien wurde die Stahlstange, in enger Abstimmung mit der Berufsrettung Wien, mit einer hydraulischen Rettungsschere durchtrennt. Der Patient wurde durch das Team der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und mit dem Wiener Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Mann befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Die Berufsfeuerwehr Wien war mit 20 Feuerwehrleuten und mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Bei Schalungsarbeiten auf einer Baustelle in der Lemböckgasse in Liesing stürzte ein Bauarbeiter drei Meter tief ab. Er zog sich bei dem Unfall heute, Donnerstagfrüh Verletzungen unbestimmten Grades zu. Die Berufsfeuerwehr Wien rückte mit 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen aus. Der verletzte Mann wurde vom Team der Berufsrettung Wien stabilisiert. Die Feuerwehrleute hoben den Mann behutsam mit dem Flaschenzug der Drehleiter aus der Baugrube und übergaben ihn an den

Verwendung der beigefügten bzw. verlinkten Bilder nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über diesen Vorfall; insofern honorarfrei. Copyright: „MA 68 Lichtbildstelle“. Gerichtsstand: Wien.

mehr lesen…

Wien-Simmering: Ostautobahnsperre nach Waggonbrand

Wien/Auf einem Abstellgleis unterhalb der Ostautobahn, die dort in Hochlage geführt wird, brach Montagnachmittag ein Brand in einem abgestellten, desolaten Waggon aus. Dichter Rauch und ungünstige Windverhältnisse drückten den Rauch auf die Autobahn und behinderten die Sicht der Autofahrer. Zahlreiche Notrufe gingen in der Feuerwehrzentrale ein.Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, stand einer von drei zusammengekuppelten Waggons bereits in Vollbrand, ein zweiter brannte bereits zur Hälfte. Der Brandrauch trieb über die Autobahn und hüllte Teile von Mannswörth und Kaiserebersdorf ein. Die Polizei und die ASFINAG sperrten die Autobahn komplett und forderten die Bewohner der betroffenen Gebiete auf, die Fenster ihrer Häuser zu schließen.

LKW-Auflieger in Vollbrand – 11 Tonnen Kunststoff verbrannt

Am 18. Juni 2018 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Schwechat und Schwechat-Rannersdorf kurz nach zwei Uhr morgens zu einem Fahrzeugbrand auf die Autobahn S1 in Fahrtrichtung Wien vor den Knoten Schwechat alarmiert.Der zufällig anwesende Rettungswagen des Rotes Kreuz Schwechat, auf welchem zwei Kameraden der Feuerwehr Schwechat ihren ehrenamtlichen Dienst verrichteten, informierten die ausrückenden Kräfte per Funk über einen LKW-Auflieger welcher in Vollbrand steht sowie ein drohendes Übergreifen auf die angrenzende Böschung.
Wenige Augenblicke später trafen bereits die ersten Löschfahrzeuge beider Feuerwehren ein. Der Fahrer des Sattelzugs hatte bereits vorbildhaft regiert und sattelte seinen Auflieger, welcher mit 11 Tonnen Kunststoff beladen war, ab, entfernte die Zugmaschine aus dem Gefahrenbereich und verhinderte so ein Übergreifen auf das Zugfahrzeug.
 

mehr lesen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen