Trauner Schule übt Notfall mit ernstem Hintergrund: CO, die unterschätze Todesgefahr…

Annahme einer kürzlichen Großübung in der Neuen Mittelschule in Traun St. Martin: Durch einen defekten Brennofen in einer Werkstatt kommt es zu einem Schwelbrand, wodurch eine gefährliche Menge von Kohlenstoffmonoxid (CO)die angrenzenden Klassenräume flutet. 22 Schüler bzw. eine Lehrkraft klagen plötzlich über Anzeichen wie Kopfschmerzen oder Benommenheit. Der zu Kopfweh und Übelkeit an einem Schüler gerufenen ersteintreffenden Rettungsbesatzung wird die dramatische CO-Gefahr sofort bewusst, als deren Warngerät Alarm schlägt. Sie fordert sofort Verstärkung an und erhält von der Direktorin Infos über noch unzählige Abgängige. mehr lesen…

Werkstättenbrand in Schäffern

In den frühen Morgenstunden des 22.06.2018 wurde die FF Schäffern zu einem Werkstättenbrand im Gemeindegebiet von Schäffern alarmiert. Unverzüglich wurden die FF Götzendorf, Pinggau und Aspang zur Unterstützung der örtlichen Wehr angefordert.Aus ungeklärter Ursache war bei einem Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehren Schäffern, Pinggau und Götzendorf wurden um 08:25 Uhr mittels Sirene alarmiert. Die FF Aspang (Niederösterreich) wurde ebenfalls zur Einsatzstelle angefordert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude bereits im Vollbrand. mehr lesen…

Chlorgasaustritt in der Parktherme Bad Radkersburg – Die Feuerwehren übten

ST/Die Feuerwehren Bad Radkersburg, Altneudörfl, Goritz und Laafeld wurden am 17.6. um 20:03 Uhr zu einem Chlorgasaustritt in der Parktherme Bad Radkersburg mittels Sirene alarmiert.Übungsannahme war ein Auslösen des Chlorgas Alarmes im Lagerraum. Dieses zur Wasseraufbereitung genutzte Gas verursacht starke Reizungen der Schleimhäute und wirkt bei 0,5-1% Chlor in der Atemluft tödlich durch Atemstillstand. mehr lesen…

Verkehrsunfall direkt vor dem Feuerwehrhaus

Am 19. Juni wurde die Feuerwehr Ligist zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person direkt vor dem Feuerwehrhaus alarmiert. HBI Mark Wibner beobachtete den Unfall, erkundigte sich nach dem Wohl der Unfallteilnehmer und verständigte die Rettungskräfte. Kurz darauf waren auch die ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Ligist und ein First Responder vom Roten Kreuz Voitsberg, der ebenfalls Feuerwehrkamerad ist, vor Ort. Nach der Erstversorgung der Person und der Übergabe an das Rote Kreuz wurden die beiden Unfallfahrzeuge, nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei Krottendorf, aus dem Gefahrenbereich gebracht. mehr lesen…

Lenkerin im Unfallwrack eingeschlossen

Am späten Nachmittag des 18. Juni 2018 ereignete sich auf der A21 (Wiener Außenringautobahn) bei Alland, Richtungsfahrbahn Westen, (Bezirk Baden) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein LKW-Sattelkraftfahrzeugzug war nach einem technischen Gebrechen auf dem Pannenstreifen, kurz nach der Anschlussstelle Alland (Höhe Kettenanlegeplatz), zum Stillstand gekommen. Eine nachkommende Lenkerin kam aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem VW Kombi nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite in das Heck des abgestellten Schwerfahrzeugzuges. Bei dem heftigen Anprall wurde das Fahrzeugdach des VW aufgerissen und zusammengedrückt, wobei sich die komplette rechte Seite des PKWs unter den Lkw-Sattelauflieger (Anhänger) schob. Das Fahrzeug wurde dabei so stark verformt, dass die Lenkerin, welche unbestimmten Grades verletzt wurde, ihren PKW nicht selbst verlassen konnte.

Fahrzeug nach VU ausgebrannt

Am 17.06. um 3:09 wurden die Feuerwehren Jetzelsdorf und Haugsdorf zu einem Fahrzeugbrand auf der B303 zwischen den beiden letzten Kreisverkehren vor der Grenze alarmiert. Bei der Ausrückmeldung an die Landeswarnzentrale kam die Zusatzinfo, dass womöglich auch eine Person im Fahrzeug eingeklemmt ist. 5 min nach der Alarmierung verließ das erste Fahrzeug das Feuerwehrhaus. Bei der Lageerkundung an der Unfallstelle bot sich dem Einsatzleiter VI Franz Pröstler von der Feuerwehr Jetzelsdorf folgendes Bild: Ein Fahrzeug im Vollbrand, in einem weiteren Fahrzeug war eine Person eingeklemmt, 3 verletzte Personen wurden von Ersthelfern am Straßenrand betreut und die Fahrbahn mit Wrackteilen übersät. mehr lesen…

Bad Goisern: Großeinsatz nach Unfall mit Reisebus

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem LKW und einem Reisebus und insgesamt 32 beteiligten Personen kam es am 21. Juni 2018 in Bad Goisern.Der Lenker eines Reisebusses prallte kurz vor Mittag auf der Goiserer Ortsumfahrung gegen das Heck eines vor ihm befindlichen LKW-Zuges. Durch die Wucht des Anpralls wurde die Vorderseite des Busses massiv deformiert und der Buslenker darin eingeklemmt und schwer verletzt. Weiters zogen sich zahlreiche Insassen des Busses durch den Zusammenprall ebenfalls Verletzungen zu. mehr lesen…

Berufsfeuerwehr Wien rettet zwei verletzte Bauarbeiter auf Baustellen in der Donaustadt und in Liesing

Ein Bauarbeiter verletzte sich schwer, als er Mittwochnachmittag aus dem 1. Stock einer Baustelle in der Donaustädter Flugfeldstraße auf eine Stahlstange der Bewehrung im Erdgeschoß stürzte. Die Stange bohrte sich durch den Oberkörper des Mannes. Von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Wien wurde die Stahlstange, in enger Abstimmung mit der Berufsrettung Wien, mit einer hydraulischen Rettungsschere durchtrennt. Der Patient wurde durch das Team der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und mit dem Wiener Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Mann befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. Die Berufsfeuerwehr Wien war mit 20 Feuerwehrleuten und mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Bei Schalungsarbeiten auf einer Baustelle in der Lemböckgasse in Liesing stürzte ein Bauarbeiter drei Meter tief ab. Er zog sich bei dem Unfall heute, Donnerstagfrüh Verletzungen unbestimmten Grades zu. Die Berufsfeuerwehr Wien rückte mit 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen aus. Der verletzte Mann wurde vom Team der Berufsrettung Wien stabilisiert. Die Feuerwehrleute hoben den Mann behutsam mit dem Flaschenzug der Drehleiter aus der Baugrube und übergaben ihn an den

Verwendung der beigefügten bzw. verlinkten Bilder nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über diesen Vorfall; insofern honorarfrei. Copyright: „MA 68 Lichtbildstelle“. Gerichtsstand: Wien.

mehr lesen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen