Bezirksfeuerwehrkommando Klagenfurt-Land gewählt

Nach dem altersbedingten Ausscheiden des Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Gerfried Bürger und des Abschnittfeuerwehrkommandanten im Abschnitt Wörthersee ABI DI Rudolf Berg mussten diese Funktionen gemäß Wahlordnung des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes am 26. Jänner 2021 nachgewählt werden.Die zurzeit geltenden Gesetzmäßigkeiten und Vorschriften aufgrund der COVID-Pandemie machten die Nachwahl des Bezirksfeuerwehrkommandos im Gemeindesaal Krumpendorf zu einer Herausforderung. So musste für die Dauer der Veranstaltung ein COVID-Beauftragter installiert werden. Als Ehrengäste konnten Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Rudolf Robin und die Bürgermeisterin der Gemeinde Krumpendorf am Wörthersee Hilde Gaggl vom geschäftsführenden Bezirksfeuerwehrkommandanten ABI Karl-Heinz Mikl begrüßt werden. In den jeweiligen Wahlgängen wurde Josef Matschnig zum neuen Bezirksfeuerwehrkommandant und Mag. Ulrich Nemec zum neuen Bezirksfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter, sowie zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Feuerwehrabschnittes Wörthersee gewählt.

(mehr …)

Volvo FM und FMX mit Mannschaftsfahrerhaus für Einsatzfahrzeuge

Volvo mit Rosenbauer-Aufbau für Australien

Der neue Volvo FM und der neue Volvo FMX sind nun als Einsatzfahrzeuge mit einer Mannschaftskabine für bis zu neun Personen erhältlich. Die neuen Varianten der beiden Modelle wurden in enger Zusammenarbeit mit Aufbauhersteller und Rettungsdiensten entwickelt und weisen eine Reihe von Verbesserungen auf, die eigens für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge konzipiert sind.„Nun können wir eine sehr moderne und umfassende Reihe von Lkw für Rettungsdienste und Feuerwehren anbieten. Die neuen Varianten des Volvo FM und des Volvo FMX bieten den Einsatzkräften der Rettungsdienste ein erstklassig ausgestattetes Mannschaftsfahrerhaus“, so Lars Franck, Produktmanager für Sonderfahrzeuge bei Volvo Trucks.In Europa werden jährlich mehr als 3.000 Fahrzeuge für Feuerwehren und Rettungsdienste verkauft. Diese müssen nicht nur nationalen und internationalen Vorschriften entsprechen, sondern auch auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Rettungsdienste abgestimmt werden. Dazu zählen hohe Standards in puncto Sicherheit, Zuverlässigkeit und Flexibilität.

(mehr …)

MSA Safety erwirbt Schutzkleidungshersteller Bristol Uniforms

OTS/26.1.2021: Die Übernahme stärkt die Position von MSA als Marktführer bei Produkten für die persönliche Schutzausrüstung (PSA) der Feuerwehren, zu denen Atemschutzgeräte, Feuerwehrhelme, Wärmebildkameras und Schutzkleidung für Feuerwehrleute gehören- Die Transaktion wird mit ca. 60 Millionen US-Dollar bewertet, was etwa dem 1,5-fachen Umsatz auf Basis der letzten 12 Monate entsprichtDer weltweit tätige Hersteller von Sicherheitsausrüstungen MSA Safety Incorporated (NYSE: MSA) hat heute bekannt gegeben, dass er das britische Unternehmen Bristol Uniforms („Bristol“) im Rahmen einer Bargeldtransaktion im Wert von rund 60 Millionen US-Dollar übernommen hat. Die Akquisition stärkt die Position von MSA als weltweit führender Anbieter von Feuerwehr-PSA-Produkten und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, das Geschäft in Großbritannien und anderen europäischen Schlüsselmärkten auszubauen.Bristol Uniforms mit Hauptsitz in Bristol, Großbritannien, ist ein führender Innovator und Anbieter von Schutzkleidung für den Feuerwehr- und Rettungsdienstsektor mit einem Jahresumsatz von rund 40 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen hat sich den Ruf erworben, qualitativ hochwertige Schutzausrüstung zu liefern, die innovative Designs mit fortschrittlichen Materialien kombiniert. Bristol Uniforms beschäftigt fast 200 Mitarbeiter an vier Standorten in Großbritannien.

(mehr …)

Hilfe für Erdbebenopfer in Kroatien

Da die Bevölkerung in Kroatien nach dem schweren Erdbeben weitere Hilfe benötigt, haben sich die Kameraden der FF Kapfenberg-Diemlach entschlossen eine Hilfsaktion zu unterstützen.
Zu dieser Hilfsaktion starteten wir einen Aufruf an die Bevölkerung.

(mehr …)

Mitgliederversammlung der FF Tulln 2020

Unter besonders strengen Corona-Schutzmaßnahmen und mit einem eigenen Veranstaltungskonzept wurde die Mitgliederversammlung der FF Tulln im Atrium abgehalten. Auch Bürgermeister Peter Eisenschenk sowie die zuständige Stadträtin, Susanne Stör-Eißert, nahmen an der Versammlung teil.

Neben budgetären Beschlüssen wurde von FT Dr. Johannes Ofner ein Bericht über die Fortschritte beim Umbau der Bereichsalarmzentrale sowie bei der Erneuerung der Telefonanlage präsentiert. Dieses technisch komplexe Projekt wurde in Eigenregie von Kamerad Ofner sowie einem kleinen Team – durch die Erbringung etlicher hundert freiwilliger Arbeitsstunden – umgesetzt. Seitens des Kommandos der Feuerwehr Tulln sowie der Gemeindespitze wurde mehrfach Dank und Anerkennung für die erbrachte Leistung ausgesprochen. 

Die geplante Wahl eines neuen Kommandos konnte aufgrund fehlender Kandidaten nicht abgehalten werden. Kommandant HBI Dr. Alfred Eisler hat sich jedoch bereit erklärt die Wehr weiter zu führen, bis ein Kandidat gefunden wurde und die Wahl stattfinden kann, bzw. bis er im Juni aufgrund seines 65. Geburtstag ausscheiden muss. 

(mehr …)

Verkauf LF

sdr

Marke: Mercedes Benz
Type: 711D
Hubraum/Zylinder: 3890cm³/ 4
Leistung: 85 kW / 115 PS
Getriebe: 5 Gang Schaltgetriebe
Gesamtmasse: 6600 kg
Mannschaft: 1:8
Erstzulassung März 1990
Aufbauhersteller Rosenbauer
§ 57a: bis 3.2021
Kilometerstand: ~ 16.800 km

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen