Einsätze


Schilfbrand update

Heute um zwei Uhr früh brach im Schilfgürtel im Ortsgebiet Breitenbrunn ein Schilfbrand in einer Größe von rund 30.000 m2 aus. Aufgrund des großen Brandausmaßes musste die Feuerwehr Breitenbrunn weitere Wehren inkl. den Flugdienst nachalarmierten. Da der Brand weder vom Land noch vom Wasser aus bekämpft werden konnte, wurde ein Hubschrauber des BMI angefordert, der innerhalb kürzester Zeit die Brandbekämpfung aufnahm. Starker Wind erschwerte die Löscharbeiten und fachte das Feuer immer wieder an. Im Laufe des Vormittags folgten weitere zwei Hubschrauber der Polizei, die für Löschtätigkeiten bzw. Erkundungsflüge eingesetzt wurden. Am frühen Nachmittag wurde dann auch noch ein Black Hawk des Bundesheeres angefordert, der aufgrund seiner Transportkapazität, fast das 10-fache an Wasser transportieren zu können, sehr zum Löscherfolg betrug. Gegen 14:00 Uhr war der Brand unter Kontrolle, um 16:00 Uhr mussten dann nur mehr einzelne Glutnester bekämpft werden und es konnte schlussendlich gegen 16:30 Uhr „Brand aus“ gegeben werden.

mehr lesen…

Schilfbrand in Breitenbrunn

heute morgen um 02:22 Uhr wurde Feuerwehr Breitenbrunn zu einem Schilfbrand alarmiert. Aufgrund des großen Brandausmaßes von ca. 30.000 m2 wurden umgehend weitere Feuerwehren nachalarmiert. Da der Brand weder vom Land noch vom Wasser aus bekämpft werden konnte, wurden der Flugdienst und ein Hubschrauber des BMI angefordert, um den Brand aus der Luft zu bekämpfen. Da starker Wind die Löscharbeiten immens erschwerte, wurde am späten Vormittag ein weiterer Hubschrauber angefordert.

mehr lesen…

Unfall auf der B115


Eisenerz/27.6.: Eisenstraße zwischen Ortsende Eisenerz und Präbichl – Verkehrsunfall mit 2 PKW und 1 Motorrad; Unfallhergang Gegenstand der polizeilichen Untersuchung; 2 Personen unbestimmten grades verletzt ins LKH Hochsteiermark gebracht;
Unfallstelle wurde abgesichert, Mithilfe beim Abtransport der verunfallten KFZ, Reinigen der Unfallstelle;

mehr lesen…

Vegetationsbrandbekämpfung in Kirchdorf in Tirol

Die Feuerwehr Kirchdorf wurde am Sonntagvormittag zu einem Brand Wiese am Haberberg im Bereich der ” Aigelsaualm” Gemeindegebiet Kirchdorf.Um Genügend Löschwasserreserven vor Ort zu haben, wurde vom Einsatzleiter die Feuerwehr St.Johann mit ihrem Wechselladefahrzeug samt Abrollbehälter Tank 6000 Liter Löschwasser zur Einsatzstelle nachalarmiert.Durch die Einsatzkräfte beider Feuerwehren konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden und ein Übergreifen auf das angrenzende Waldstück verhindert werden.Mit hoher Wahrscheinlichkeit brach der Brand durch nicht restlos erloschene, abgebrannte Reisighügel aus, welcher beim Sonnwend- Feuerbrennen entzündet wurde.

mehr lesen…

Pensionist verunglückt mit Kleinwagen

In den heutigen frühen Morgenstunden des 30. Juni 2022 ereignete sich auf der Landesstraße 4007 im Gemeindegebiet Bad Vöslau-Gainfarn ein schwerer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.Ein war mit seinem Smart Pkw gegen 05.15 Uhr in Fahrtrichtung Bad Vöslau unterwegs, als er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen felsigen Berghang prallte. Dabei soll laut Polizeiangaben den Kleinwagen auf der Fahrerseite liegend, auf der Fahrbahn zum Stillstand gekommen sein. Als die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Gainfarn am Unfallort eintraf, stand der Smart bereits wieder auf allen 4 Rädern. Die anwesenden Rettungskräfte reanimierten den verunfallten Fahrzeuglenker. Trotz aller Bemühungen verstarb der Pension noch an der Unfallstelle. Für die Dauer der Aufräumarbeiten musste die Landesstraße 4007 gesperrt werden.

mehr lesen…

Übergriff auf Einsatzkräfte – Notfallsanitäter leicht verletzt, Polizei überwältigt Angreifer

FW-E: Übergriff auf Einsatzkräfte des Rettungsdienstes - Notfallsanitäter leicht verletzt, Polizei überwältigt Angreifer

Essen: Heute Morgen wurde der Rettungsdienst der Stadt Essen zu einer vermeintlich bewusstlosen Person alarmiert. Die Leitstelle schickte daraufhin einen Rettungswagen der Malteser sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr. Der zuerst eintreffende Rettungswagen erkannte eine Person am Boden. Der 28-jährige Notfallsanitäter nahm Kontakt zu dem Patienten auf. Der vermutlich unter Drogen Stehende ging daraufhin sofort mit Tritten und Schlägen auf den Retter los. Der Fahrer, der den Vorfall beobachtete, meldete diesen umgehend der Leitstelle, die weitere Einsatzkräfte sowie die Polizei alarmierte. Die Besatzung des Rettungswagens zog sich zurück zum Notarzteinsatzfahrzeug, das ebenfalls an der Einsatzstelle eingetroffen war. Die kurze Zeit später eintreffende Polizei überwältigte den 31-Jährigen. Dieser wurde mit einem zweiten Rettungswagen und Polizeibegleitung in ein Krankenhaus transportiert. Der 28-jährige Notfallsanitäter wurde durch Tritte in den Bauch und in den Unterleib leicht verletzt. Er musste den Dienst beenden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (CR)

mehr lesen…

Großbrand in Gewitternacht

ST/Die FF Lassing wurde am 29.6. mittels SMS Alarmierung um 05.38 Uhr zu einem Wirtschaftsgebäudebrand im Gemeindegebiet gerufen. Ein Stromausfall aufgrund eines starken Gewitters das zum Alarmierungszeitpunkt über Lassing zog, machte eine Alarmierung mit Sirene unmöglich. Da das Feuer schon weithin sichtbar war, haben umgehend weitere Feuerwehren nachalarmiert. Beim Eintreffen stand das Wirtschaftsgebäude in Vollbrand. Da die Wasserzubringung in diesem Bereich nur erschwert möglich ist, wurde einerseits ein Löschwasserbehälter errichtet und andererseits parallel dazu ein Wassertransport mittels Tanklöschfahrzeugen organisiert. Die TLF transportierten insgesamt 209.000 Liter Wasser im Pendelverkehr zum Unglücksort.

mehr lesen…

Unwetter-Einsatz Lungau

Der Zivilschutzalarm für Tamsweg bleibt aufgrund der Regen-Prognosen aufrecht, folgendes ist zu beachten: Die Bevölkerung ist aufgefordert, in den Häusern zu bleiben, Tiefgaragen und Keller nicht zu betreten und sich von den Ufern sowie Brücken fernzuhalten. Den Anweisungen der Behörden und Einsatzkräften vor Ort ist Folge zu leisten.„Die kurze Regenpause wird nun vor allem in Tamsweg im Bereich des Leißnitzbaches genutzt, um Verklausungen zu lösen und den Bach auszubaggern, Dämme mit Sandsäcken wurden errichtet. Wir wollen bestmöglich gerüstet sein für weitere Regenfälle“, so der stellvertretende Katastrophenschutzreferent der Bezirkshauptmannschaft Lungau, Daniel Mettnitzer. Vier Wohngebäude stehen teilweise noch unter Wasser, die Feuerwehr ist mit den Pumparbeiten beschäftigt. „Derzeit stehen in Tamsweg rund 80 Feuerwehrleute im Einsatz, im gesamten Lungau sind es rund 100. Uns wurden allein in Tamsweg 18 Schadensstellen gemeldet“, so Mettnitzer.

mehr lesen…

Werkstättenbrand in Graz Gries


Am Samstagabend (25. Juni 2022) wurde die Berufsfeuerwehr Graz zu einem Werkstättenbrand nach Graz Gries alarmiert. Mehrere Passanten bemerkten Brandrauch
aus einem Betriebsgelände hochsteigen und alarmierten daraufhin die Einsatzkräfte. Anwesende Mitarbeiter versuchten mit mehreren Handfeuerlöschern den Brand unter Kontrolle zu bringen, jedoch war dies aufgrund der Brandintensität nicht möglich. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Graz standen mehrere im Freibereich abgestellte Motorräder in Vollbrand, und die Flammen breiteten sich bereits auf den Dachstuhl einer angrenzenden Lagerhalle aus.

mehr lesen…

Übergreifen von Wohnhausbrand auf landwirtschaftliches Nebengebäude verhindert

Die Feuerwehr St. Florian am Inn wurde am Sonntag, 26. Juni 2022 um 10:33 Uhr zu einem Brandeinsatz „Brand Wohnhaus“ alarmiert. Auf Grund der eingegangen Notrufe in der Landeswarnzentrale in Linz wurde umgehend die Alarmstufe 2 ausgelöst und die Feuerwehren Brunnenthal, Laufenbach, Schärding, Suben und Taufkirchen an der Pram rückten aus.Da bereits nach der Lageerkundung durch Einsatzleiter Johannes Veroner bekannt war, dass sich keine Personen mehr im Haus aufhielten, wurde das Hauptaugenmerk auf die Verhinderung des Brandübergriffs auf das direkt nebenstehende Gebäude gelegt.

mehr lesen…
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen