Fahrzeuge


Zurück in die Zukunft: eHLF von Rosenbauer

Das Projekt „Hybrides Elektrolöschfahrzeug für die Berliner Feuerwehr“ (BENE-Förderkennzeichen 1213-B4-N), welches intern kurz als Projekt „eLHF“ (elektrisches Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug) geführt wird, ist ein durch das Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) gefördertes Vorhaben. Das Programm wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert, wodurch das Projekt „eLHF“ direkt durch Mittel der Europäischen Union unterstützt wird.Das übergeordnete Ziel des Projektes „eLHF“ ist die Beschaffung und die modellhafte Erprobung eines innovativen Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuges (LHF), das mit einem elektrischen Antrieb für den Fahrbetrieb und für den Betrieb der Löschtechnik ausgestattet werden soll.

Löschroboter im Umspannwerk

In Völkermarkt/K stattete APG die örtliche Feuerwehr mit einem Löschroboter aus. Das modernste Gerät im Wert von Euro 220.000 ist Teil eines neuen Sicherheitskonzeptes, das APG und Feuerwehr im Umspannwerk Obersielach entwickelt haben.

Fast geräuschlos rollt der Löschroboter auf seinen Ketten in die Anlage des Umspannwerks Obersielach. Im Ernstfall muss es schnell gehen und es dürfen keine Einsatzkräfte gefährdet werden. Das 5 Tonnen-Gerät zieht seine Wasserversorgung in Form von zwei B-Leitungen gleich mit sich – 2 TLF sind für die Versorgung zuständig. Ein Knopfdruck und der Roboter eröffnet die Löschmaßnahmen mit Voll- oder Sprühstrahl, die Turbine TAF 35 (TURBINE AIDED FIREFIGHTING auch als Magirus AirCore bekannt) kann bis zu 3.500 Liter in der Minute abgeben, der Wasserstrahl reicht 80 Meter weit und die Leistung als Lüfter liegt bei 105.000 Kubikmetern in der Stunde. mehr lesen…

Blaulicht on tour

Eurosignal Tritec und Keller Fahrzeugbau luden nach Harmannnsdorf-Rückersdorf zur Hausmesse unter dem Titel „Blaulicht on tour“. Neben dem Eurosignal Showcar samt Demonstration des nagelneuen Fahrzeugkonfigurators waren verschiedene Logistiklösungen zu sehen: z.B. VF Loidesthal, MZF, Seebarn, MTF Enzersdorf/F., etc…

 

mehr lesen…

10 neue Drehleitern für Frankfurt

12.000 Brand- und Hilfeleistungseinsätze verzeichnet die Feuerwehr Frankfurt am Main pro Jahr. Für besonders schwierige Einsatzlagen kann man auf spezielle Fahrzeuge zurückgreifen – wie zum Beispiel auf zehn neue L32A-XS 3.0 Drehleitern.Etwa 750.000 Menschen leben in Frankfurt am Main, der fünftgrößten Stadt Deutschlands. Für die Sicherheit der Bevölkerung spielt das Feuerwehrwesen naturgemäß eine zentrale Rolle. Die Berufsfeuerwehr zählt rund 1100 Mitarbeiter, aufgeteilt auf zwölf Feuerwachen. Bei der Freiwilligen Feuerwehr sind etwa 900 ehrenamtlich tätige Mitglieder aktiv, verteilt auf 29 Standorte in der Stadt. Jedes Jahr werden die Feuerwehren zu etwa 12.000 Brandschutz- und Hilfeleistungseinsätzen gerufen, dazu kommen noch an die 100.000 Einsätze des Rettungsdienstes.

mehr lesen…

FO unterwegs: Top in Kärnten – Stützpunkt 1 St. Veit an der Glan

Die FF St.Veit an der Glan ist nicht nur Stützpunkt mit vielfältigen Aufgaben und hunderten Einsätzen – sie besitzt seit knapp einem Jahr eines der modernsten Feuerwehrhäuser desLandes. Rund um die Fahrzeughalle sind Werkstätten, Lager, Büros, Schulungs- und Übungseinrichungen sowie ein netter Ausgleichsbereich vorhanden, Beachtlich auch Parkplatz und Freiflächen

mehr lesen…

Drehleiter DL 25 zu kaufen

  • Marke/ Type: Steyr 14S18
  • Erstzulassung:  Jahr 1989
  • Umbau Fahrgestell:  Jahr 2000
  • Kilometerstand: 5669 km
  • Motor:   Diesel
  • Leistung:   130kw / 180PS
  • Gesamtgewicht:  9470kg
  • Leiternpark:    EHRSAM 1977.
  • Verkaufspreis  15.000€
  • Weitere Informationen unter 0664/4392782 oder per E-Mail kdo.040@bfvhb.steiermark.at

mehr lesen…

Drehleiterpräsentation in Wiener Neudorf

Mit einem Festakt am 23. September 2018 wurde die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf in den Dienst gestellt. Mit dem, bis zu 30 Meter hohen Rettungsgerät wurde die fast 25 Jahre alte Drehleiter der Marktgemeinde Wiener Neudorf ersetzt. Mit der Präsentation des Fahrzeuges im Feuerwehrhaus am Ricoweg, konnte die dreijährige Planungs- und Bauphase sowie die erste Einschulungsphase der Drehleiter erfolgreich abgeschlossen werden. Im Zuge des Festaktes wurde nach einem Multimediarückblick das alte Fahrzeug an ihren neuen Besitzer, die Freiwilligen Feuerwehr Hollabrunn übergeben. mehr lesen…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen