Fahrzeuge


ZIEGLER und MAN erhalten Großauftrag der Berufsfeuerwehren München und Augsburg

Lieferung von insgesamt 83 neuen HLF 20 bis 2028: ZIEGLER und MAN freuen sich über einen Großauftrag von 83 neuen HLF 20 für die Berufsfeuerwehren München und Augsburg. Die ersten beiden Prototypen werden Ende 2025 ausgeliefert. Die weiteren 81 Fahrzeuge werden bis Ende 2028 geliefert. Drei dieser Fahrzeuge sind für die Berufsfeuerwehr Augsburg. Die Fahrzeuge sind auf einem MAN TGM 16.320 4×2 Euro 6 Fahrgestell aufgebaut und zeichnen sich vor allem durch die kompakten Abmessungen (Gesamtlänge 8.040 mm, Gesamtbreite 2.440 mm, Gesamthöhe 3.200 mm) aus. ZIEGLER liefert als Generalunternehmer neben den Fahrgestellen und dem Aufbau auch einen Großteil der feuerwehrtechnischen Beladung.

empty road near park with blue sunny sky
mehr lesen…

Fünf neue, voll elektrische RT für die Berliner Feuerwehr

  Nach erfolgreicher Testphase eines Vorserienfahrzeugs stellt die Berliner Feuerwehr fünf weitere „Revolutionary Technology“ von Rosenbauer in den Regeldienst und verfügt damit über die derzeit weltweit größte Flotte an elektrisch betriebenen LöschfahrzeugenMit dem von Grund auf neu entwickelten Fahrzeug können fast alle Einsätze in rein elektrischem Betrieb abgearbeitet werdenDer RT bringt durch seine ausgeklügelte Konstruktion mehr Sicherheit und bessere Ergonomie für die Besatzung, Klimaschutz und effektive Funktionalität in perfekter Kombination.

mehr lesen…

FF Tulln-Stadt: DLK 23-12 und HLF 2

Die FF Tulln -Stadt hat eine DLK  23-12 von Rosenbauer auf Mercedes Econic-Fahrgestell in Dienst gestellt. Zweifellos ziemlich die modernste Drehleiter des Landes. Ebenfalls ganz neu ist das HLF 2 3000 auf Mercedes Atego. Beide Fahrzeuge sind aufeinander abgestimmt.

mehr lesen…

Berufsfeuerwehr Wien: Finanzausschuss gibt Mittel für Erneuerung des Fuhrparks frei

Die Berufsfeuerwehr Wien zählt mit ihrer hohen Professionalität zu den besten Einsatzkräften der Welt. Bei ihrem Einsatz für die Sicherheit der Wiener Bevölkerung setzt die Berufsfeuerwehr auch auf die stetige Weiterentwicklung ihrer Gerätschaften. Dies gilt auch für den Fuhrpark, der regelmäßig auf die Einhaltung moderner Sicherheits- und Umweltstandards überprüft wird. Wenn nötig, werden neben der Neuanschaffung von Fahrzeugen auch altgediente ausgemustert „Die Berufsfeuerwehr Wien zählt mit ihrer hohen Professionalität zu den besten Einsatzkräften der Welt. Bei ihrem Einsatz für die Sicherheit der Wiener Bevölkerung setzt die Berufsfeuerwehr auch auf die stetige Weiterentwicklung ihrer Gerätschaften. Dies gilt auch für den Fuhrpark, der regelmäßig auf die Einhaltung moderner Sicherheits- und Umweltstandards überprüft wird. Wenn nötig, werden neben der Neuanschaffung von Fahrzeugen auch altgediente ausgemustert„, so Finanz- und Feuerwehrstadtrat Peter Hanke m Finanzausschuss wurden nun für die Erneuerung des Fuhrparks der Berufsfeuerwehr Wien insgesamt rund 4,4 Mio. Euro für die Jahre 2024 und 2025 beschlossen. Angeschafft werden zwei Wechselladerfahrzeuge sowie fünf schwere Rüstfahrzeuge.

mehr lesen…

DLK 23-12 für die FF Korneuburg

Die mittlerweile 4. Drehleiter (nach einer DL aus Kriegszeiten; einem Magirus-Langhauber von der BF Wien und einer DLK 23-12 Magirus-Mercedes 1524) ist im Einsatz: Magirus GL auf Mercedes Atego 1630! Mehr folgt!

mehr lesen…

Rosenbauer Karlsruhe: neues „Welcome Center“

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit wurde heute das neue „Welcome Center“ der Rosenbauer Karlsruhe offiziell seiner Bestimmung übergeben. Das moderne Gebäude samt Auslieferungshalle dient für Fahrzeugübergaben, Trainings sowie Vorführungen von Drehleitern und Hubrettungsbühnen, zudem sind ein Schulungszentrum und Büroräumlichkeiten darin untergebracht. Nach dem Neubau des digitalisierten Produktionswerks für Hubrettungsgeräte samt robotergestützter Fertigung von Leitersätzen (Investitionssumme 4,2 Millionen Euro, Eröffnung 2020) sowie dem Investment in eine hochinnovative, mit Fernwärme betriebene Lackiererei (1,2 Millionen, Inbetriebnahme 2017) ist mit dem Neubau des „Welcome Center“ eine weitere großvolumige Investition von Rosenbauer in den Standort Karlsruhe innerhalb weniger Jahre umgesetzt worden.

mehr lesen…

Neues WLF für die FF Oberwart

Die erste Phase des fünf-Stufen-Plans für das Katastrophenschutzkonzept der burgenländischen Feuerwehren welches gemeinsam mit dem Land Burgenland umgesetzt und finanziert wird sieht die Ausstattung der Stützpunktfeuerwehren mit Wechselladerfahrzeugen vor. Insgesamt werden 17 dieser hochmodernen Fahrzeuge in die Feuerwehrflotte integriert. Landesrat Heinrich Dorner hatte vor Kurzem die Möglichkeit, die neuen Fahrzeuge vor Ort zu begutachten, bevor sie in den kommenden Tagen und Wochen an die vorgesehenen Stützpunkte übergeben werden. Die Stadtfeuerwehr Oberwart ist eine der ersten Einheiten, die eines dieser modernen Fahrzeuge erhält. Diese speziell ausgestatteten Fahrzeuge sind essenziell für schnelle und effiziente Einsätze bei Katastrophen. Ausgerüstet mit modernster Technik wie Ladekranen, leistungsstarken Seilwinden und verschiedenen Aufbaumodulen, sind sie bereit, überall dort Unterstützung zu leisten, wo sie benötigt werden. Insgesamt investiert das Land Burgenland rund 20 Millionen Euro in die Sicherheit und Zukunft der Gemeinden.

mehr lesen…

Pin It on Pinterest

Share This