Brand in Steyregg

Am 29.09.2018 wurden die Kameraden der Feuerwehren des Pflichtbereichs Steyregg um 13:16 Uhr zu einem Brandeinsatz per Sirene gerufen. Während der Anfahrt zum Einsatzort, der sich beim Kreisverkehr befand; konnte man schon eine große Rauchsäule erkennen. Aus diesem Grund ließ Einsatzleiter BI Breuer Rudolf sofort die Freiwillige Feuerwehr Luftenberg und das ASF Ottensheim nachalarmieren.Seitens der Feuerwehr Steyregg wurde sofort mit Hilfe des Wasserwerfers und zwei C Rohren mit der Brandbekämpfung begonnen. Weiters wurden zwei Zubringerleitungen vom Hydranten gelegt um die Wasserversorgung sicher zu stellen.Nach dem “Brand aus“ gegeben wurden, konnte mit Hilfe eines Autokrans, und zweier Traktoren das Brandgut verteilt, und die restlichen Glutnester abgelöscht werden.Die Brandursache ist der Freiwilligen Feuerwehr Steyregg nicht bekannt. (mehr …)

Herbstübung der Bad Ischler Feuerwehren

„Brandmeldealarm neue Mittelschule, Kaiser Franz Josef Straße“, so lautete die heutige Einsatzmeldung für die Hauptfeuerwache und die FF Pfandl kurz vor 14:00 Uhr. Umgehend wurde zum Brandobjekt ausgerückt. Sofort nach dem Eintreffen, begann der Einsatzleiter, ABI Jochen Eisl, mit der ersten Lageerkundung. Laut einem anwesenden Lehrer, galten im ersten Moment über 30 Menschen als vermisst. Dichter Rauch drang aus dem Gebäude. Aus den oberen Stockwerken hörte man auch Hilfeschreie. Sofort wurde Pflichtbereichsalarm ausgelöst. Somit machten sich auch die restlichen Ischler Feuerwehren und Wachen zur Unterstützung auf den Weg ins Stadtgebiet. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht um die ersten Eingeschlossenen zu retten. Ebenfalls machten sich gleich mehrere Atemschutztrupps auf den Weg zu den  Hilfsbedürftigen. Die nachgerückten Kräfte der Feuerwehr Jainzen sowie der FW Reiterndorf und der FW Sulzbach unterstützten die Kameraden der FF Pfandl, beim Bau der beiden Zubringerleitungen von der Traun. (mehr …)

Einsätze der FF Klosterneuburg

Am Donnerstag wurde die Feuerwehr Klosterneuburg gegen 14:54 Uhr zu einem Müllbehälterbrand zur Bushaltestelle am Niedermarkt alarmiert. Aus
einem Müllbehälter drang Brandrauch aus. Mit einer Löschleitung wurde der Behälter mit Wasser angefüllt. Nach rund zwanzig Minuten war der
Einsatz beendet. Bereits zweieinhalb Stunden später musste die Feuerwehr Klosterneuburg erneut zu einem Brand ausrücken. Ein aufmerksamer Passant hat im Bereich
der Pionierinsel einen Flurbrand gemeldet. Auch hier konnte der Brand rasch lokalisiert und abgelöscht werden. Die Feuerwehr Klosterneuburg stand mit zwei Einsatzfahrzeugen und 11 Mitgliedern im Einsatz.

(mehr …)

Gartenhütte in Flammen

LINZ. Gegen 14.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Linz zu einem Brand in den Angererhofweg alarmiert. Weil eine Hochspannungsleitung direkt über die Schrebergartensiedlung führt, war Gefahr in Verzug. Die Berufsfeuerwehr rückte aus und fand beim eintreffen die Hütte in Vollbrand vor. Das Dach musste praktisch zur Gänze entfernt und Brandschutt im unbedingt erforderlichen Ausmaß ausgeräumt werden. Laut Besitzer der brennenden Gartenhütte hatte er zu Mittag einen Akku zum Laden angesteckt. Das könnte eventuell die Brandursache sein. Jedenfalls befand sich das Ladegerät laut Feuerwehr im Bereich der größten Brandintensität. Der Schaden, der durch den Brand entstanden ist, muss noch – ebenso wie die Brandursache – ermittelt werden. Er dürfte allerdings beträchtlich sein, denn der Besitzer hatte in seiner Gartenhütte viele Sammlerstücke. Quelle: fotokerschi.at / nachrichten.at (mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen