Betriebsbrandschutz (1) : Industriepark Schwechat

In den nächsten Monaten widmen wir uns schwerpunktmäßig dem Thema Betriebsfeuerwehr: in der kommenden Ausgabe: die Feuerwehr im OMV und Borealis-Standort Schwechat. Rund umd die uhr sorgen neun Hauptberufliche für die Sicherheit des großen Betriebes. Ihnen steht ein beieindruckender Fuhrpark zur Verfügung!

(mehr …)

Heute vor 140 Jahren – Brandkatastrophe Wiener Ringtheater

Brand des Ringtheaters (Illustration)

Eine defekte Gasbeleuchtung auf der Bühne des Ringtheaters – dort, wo heute das Gebäude der Bundespolizeidirektion Wien am Schottenring steht – war der Auslöser für den verheerenden Brand am Abend des 8.Dezember 1881. Eine Reihe verhängnisvoller Fehler, damals noch unzureichender Sicherheitsmaßnahmen und menschliches Versagen kosteten je nach Quelle zwischen 386 und 896 Personen das Leben.
Der Brand war Anlass, die Sicherheitsvorkehrungen in Theatern und großen Veranstaltungsstätten neu zu regeln – österreichweit und vermutlich sogar europaweit: so wurde damals eine Notbeleuchtung, nach außen aufgehende Türen, ein „Eiserner Vorhang“ zwischen Bühne und Zuschauerraum, automatisch hochklappende Sitzflächen u.v.m. vorgeschrieben.

(mehr …)

LKW-Bergung mit zwei Seilwinden

Zwei Seilwinden musste die FF Bad Goisern bei einer LKW-Bergung am 7. Dezember 2021 einsetzen. Ein Schwerfahrzeug war beim Zurücksetzen in eine Hauszufahrt auf der mit Schnee bedeckten Fahrbahn ins Rutschen geraten. Folglich war der LKW auch noch zu einer Betonmauer gerutscht und hatte sich derart festgefahren, dass die FF Bad Goisern zu Hilfe gerufen wurde. Zur schonenden Bergung mussten die Einsatzkräfte gleich zwei Fahrzeug-Seilwinden zum Einsatz bringen, um den LKW aus seiner misslichen Lage zu befreien.

(mehr …)

Brennender Bus in Bochum Eppendorf

FW-BO: Brennender Bus in Bochum Eppendorf

Heute Morgen, um 6:26 Uhr, wurde die Feuerwehr Bochum zu einem brennenden Bus auf der Ruhrstraße alarmiert. Gemeldet wurde ein Feuer im hinteren Bereich eines Busses. Nur der Fahrer selbst sollte im Bus unterwegs gewesen sein und diesen bereits verlassen haben. Als die ersten Einsatzkräfte der Wattenscheider Feuerwache eintrafen bestätigte sich die gemeldete Lage. Flammen schlugen aus dem Motorraum und es brannte im hinteren Innenbereich des Busses. Zwei Trupps unter Atemschutz wurden umgehend zur Brandbekämpfung eingesetzt. Unter Einsatz eines Schnellangriffes mit aufgesetzter Schaumpistole konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Um alle Brandnester vollständig löschen zu können mussten neben dem Motorraum auch mehrere Stellen im Bus geöffnet werden.

Der anwesende Rettungsdienst musste zum Glück nicht tätig werden. Durch das Feuer wurde niemand verletzt.

Insgesamt waren von Feuerwehr und Rettungsdienst vierzehn Einsatzkräfte vor Ort.


http://notfallinfo-bochum.de

Öleinsatz in Bad Ischl

Dienstag, 7.Dezember 2021. Ein Räumfahrzeug eines Unternehmens sorgte heute Morgen für eine Verschmutzung der Fahrbahn und einer Hausfassade mit Hydrauliköl.

Der Fahrer war mit dem Räumfahrzeug eines privaten Räumdienstes in der Schulgasse unterwegs, als aus bisher unbekannter Ursache ein Hydraulikschlauch brach. Der Lenker bemerkte den Schaden nicht und setzte seine Fahrt über den Kreuzplatz in die Salzburger Straße fort, dort kam das Fahrzeug aber zum Stillstand.

Die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl banden die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten mittels Ölbindemittel.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen