Top-Rüstfahrzeuge mit Kran für die Niederlande

Am 3. März 2020 unterzeichneten Ziegler Brandweertechniek B.V. und die Sicherheitsregion Midden en West Brabant einen Vertrag über die Lieferung von 5 RW-Kran. Diese werden im Jahr 2020 bzw. 2021 an die Feuerwehren Breda, Roosendaal, Bergen op Zoom, Raamsdonksveer und Tilburg ausgeliefert. Die Fahrzeuge werden auf einem Volvo FH-Fahrgestell, Typ 460 High 6×2 mit X-Track, aufgebaut.

(mehr …)

Historische Rüstfahrzeuge (1)

In den 1960er Jahren wurde eine – mitunter nach deutschem Vorbild – innovative Lösung für ein univrselles Rüst- und Bergefahrzeug geschaffen. Niederösterreichs Landesfeuerwehrkommandfant Ferdinand Heger (1920-1976) produzierte in seiner Landmaschinenfima die Gittermast-Kräne, Rosenbauer den Aufbau. Generator und Seilwinde waren ebenfalls vorhanden!

(mehr …)

Landesfeuerwehrschulen sagen alle Lehrveranstaltungen bis Sommer ab

Das Coronavirus macht nicht nur im Einsatzfall Anpassungen seitens der Feuerwehren erforderlich. Auch der bereits Mitte März eingestellte Lehrbetrieb an den Landesfeuerwehrschulen bringt den Jahresplan 2020 ordentlich durcheinander. In einer Videokonferenz verständigten sich Feuerwehrpräsident Albert Kern und die Landesfeuerwehrkommandanten unter Berücksichtigung der aktuell vorliegenden Informationen der Schulleiter und vorbehaltlich der weiteren Entscheidungen der Bundesregierung und der Gesundheitsbehörden darauf, erst im Herbst 2020 den Schulbetrieb wieder aufzunehmen. In den kommenden Tagen werden die Lehrveranstaltungsprogramme überarbeitet und notwendige Anpassungen aufgrund der Situation vorgenommen. Über weitere Details informieren die Landesfeuerwehrverbände und Landesfeuerwehrschulen in den nächsten Tagen individuell.

(mehr …)

Leoben: Unfall im Massenbergtunnel

Am 30.03.2020 um 12:35 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg“ zu einem Auffahrunfall zweier LKW im Massenbergtunnel S6. Aus unbekannter Ursache kollidierten zwei LKW im Massenbergtunnel, wobei ein Fahrer im Führerhaus eingeklemmt wurde. Durch die eingetroffenen Einsatzkräfte wurde der Brandschutz aufgebaut, die Unfallstelle abgesichert und unverzüglich mit der Rettung der eingeklemmten Person begonnen. Der eingeklemmte Fahrer konnte unter Einsatz mehrerer hydraulischer Rettungsgeräte aus dem zerstörten Führerhaus befreit werden. Anschließend wurde dieser vom Roten Kreuz in das Krankenhaus eingeliefert. Nach dem Binden ausgelaufener Betriebsmittel und Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 15:45 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen