Fluchtfahrzeug prallt in unbeteiligten PKW – eine Person wird im Fahrzeug eingeklemmt und verletzt

Blick auf die Einsatzstelle. Foto:Feuerwehr Essen

Essen-Vogelheim, Vogelheimer Straße, 02.07.2022, 16:14 Uhr : Gegen Nachmittag meldeten Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr einen Verkehrsunfall auf der Vogelheimer Straße. Da unklar war, ob Personen verletzt oder in ihren Fahrzeugen eingeklemmt waren, alarmierte die Leitstelle den Rüstzug. Die ersten Einsatzkräfte erkannten beim Eintreffen an der Einsatzstelle ein Trümmerfeld. Erste Befragungen ergaben, dass ein Mercedesfahrer vor der Autobahnpolizei geflohen sei. Während der Verfolgungsjagd prallte das flüchtige Fahrzeug mit einem unbeteiligten PKW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Dacia in parkende Fahrzeuge geschleudert und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Fahrerin des Dacia wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die beiden Insassen des Mercedes, der Fahrzeugführer und ein Kind hatten sich vor Eintreffen der Einsatzkräfte von der Einsatzstelle entfernt. Umgehend wurde die Patientin im Fahrzeug von einem Notarzt medizinisch versorgt. Im Anschluss wurde sie mit hydraulischen Rettungsgeräten aus ihrem PKW befreit. Augenscheinlich wurde sie, wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Um weitere Verletzungen auszuschließen, erfolgte ein Transport mit einem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus. Die Vogelheimer Straße ist für die Unfallaufnahme und Ermittlungen der Polizei weiter voll gesperrt. Die Feuerwehr Essen war mit dem Rüstzug, zwei Rettungswagen, einem Notartzeinsatzfahrzeug, dem Leitenden Notarzt sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug aus Bottrop für rund zwei Stunden im Einsatz. (CR)

(mehr …)

Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Oberpullendorf: Hervorragende Leistungen trotz heißem Wetter

Oberpullendorf war am 1. und 2. Juli 2022 Austragungsort des diesjährigen Landesfeuerwehrleistungsbewerbs. Insgesamt stellten sich an die 170 Wettkampfgruppen der Herausforderung. Zillingtal gewinnt vor Klingenbach und BaumgartenBei strahlenden Sonnenschein und schweißtreibenden Temperaturen ging die Wettkampfgruppe aus Zillingtal im Bewerb Bronze A, gefolgt von den Gruppen aus Klingenbach und Baumgarten, als Sieger hervor. Im Bewerb Silber A (da werden die Funktionen gezogen) gewannen die Wettkämpfer aus Frankenau vor Klingenbach und Baumgarten.

(mehr …)

Erlebnisreiche Tage für die Tiroler Feuerwehrjugend in St. Ulrich am Pillersee

Nach zweimaliger pandemiebedingter Verschiebung waren der 36. Landes-Feuerwehrjugendleistungsbewerb und das neu gestaltete 16. Landes-Feuerwehrjugend Zeltlager „Fire Camp Tirol“ ein voller Erfolg.Leistungsabzeichen für Tiroler Gruppen: 49x Bronze und 2x SilberBewerbsgruppe aus Volders holt sich mit 1.029,17 Punkten den LandessiegSieg im Tirol-Cup der besten Gruppen aller Tiroler Bezirke geht an Pettneu 2Die Gruppen Volders, Pillersee 1, Erpfendorf, Assling/Lienz, Arzl vertreten Tirol beim Bundes-Feuerwehrjugendleistungsbewerb in TraiskirchenFireCamp sorgt trotz Dauerregen am Anreisetag für viel Spaß und Action Fest für die FeuerwehrjugendBereits seit Monaten haben sich rund 600 Feuerwehrjugendmitglieder gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern auf dieses Wochenende vorbereitet. Mit dem FireCamp Tirol von Freitag-Sonntag und dem Leistungsbewerb am Samstag wurde der Tiroler Feuerwehrjugend in St. Ulrich am Pillersee einiges geboten.Jugendliche füllen „FireCamp Tirol“ mit LebenTrotz regnerischem Anreisetag beim neu gestalteten „FireCamp Tirol“ ließen sich die Jugendgruppen nicht davon abbringen, die Zelte aufzuschlagen und am Lagerleben teilzunehmen. Der Regen sorgte jedoch für umfassende Umplanung und Organisation. „Wir konnten am Freitag noch zusätzliche Feldbetten für die Jugendgruppen organisieren und teils auch auf die Sporthalle, Volksschule mit Hallenbad sowie die Kabinentrakte am Sportplatz ausweichen – letztlich hatte jeder Lagerteilnehmer einen Schlafplatz und auch den Bewerbsplatz konnten wir am Samstag rechtzeitig vom Wasser befreien“, reagierten Kommandant Christoph Foidl und Bürgermeister & Bezirks-Feuerwehrkommandant Martin Mitterer tatkräftig mit der motivierten Mannschaft und der Lagerleitung auf die herausfordernden Umstände, bedingt durch den starken Regen am Freitag.

(mehr …)

Schilfbrand update

Heute um zwei Uhr früh brach im Schilfgürtel im Ortsgebiet Breitenbrunn ein Schilfbrand in einer Größe von rund 30.000 m2 aus. Aufgrund des großen Brandausmaßes musste die Feuerwehr Breitenbrunn weitere Wehren inkl. den Flugdienst nachalarmierten. Da der Brand weder vom Land noch vom Wasser aus bekämpft werden konnte, wurde ein Hubschrauber des BMI angefordert, der innerhalb kürzester Zeit die Brandbekämpfung aufnahm. Starker Wind erschwerte die Löscharbeiten und fachte das Feuer immer wieder an. Im Laufe des Vormittags folgten weitere zwei Hubschrauber der Polizei, die für Löschtätigkeiten bzw. Erkundungsflüge eingesetzt wurden. Am frühen Nachmittag wurde dann auch noch ein Black Hawk des Bundesheeres angefordert, der aufgrund seiner Transportkapazität, fast das 10-fache an Wasser transportieren zu können, sehr zum Löscherfolg betrug. Gegen 14:00 Uhr war der Brand unter Kontrolle, um 16:00 Uhr mussten dann nur mehr einzelne Glutnester bekämpft werden und es konnte schlussendlich gegen 16:30 Uhr „Brand aus“ gegeben werden.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen