Waldbrand in Unterneuberg

Um 17:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau mittels Sirenen-Alarm zu einem Waldbrand nach Unterneuberg gerufen.Aus noch unbekannter Ursache kam es am Waldrand zu einem Brandausbruch.Beim Eintreffen wurde umgehend eine ca. 150 Meter lange Löschleitung über eine steile Wiese aufgebaut.

(mehr …)

Brand im Oswaldibergtunnel verhindert

Gegen 09:30 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Vassach und Töplitsch zu einem LKW Brand im Bereich des Oswaldibergtunnel auf der A10 Tauernautobahn im Stadtgebiet von Villach alarmiert.  

(mehr …)

Überschlag auf der A11

Kurz nach 12 Uhr 30 Uhr mittags wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Drobollach und der FF St. Jakob zu einem gemeldeten, schweren Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf die A11 Karawankenautobahn in Fahrtrichtung Slowenien, kurz vor der Abfahrt St. Jakob alarmiert.

(mehr …)

Verkehrsunfall in Wien – Liesing

 Die Lenkerin eines Pkw verliert auf der Triester Straße auf Höhe Draschepark die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Sie wird im Fahrzeug eingeklemmt.

(mehr …)

PKW kollidierte mit Rettungswagen

Zu einer Frontalkollision zwischen einem PKW und einem Rettungswagen kam es am 16.04.2024 kurz vor 12 Uhr Mittags auf der Gailtalstraße (B111) in der Gemeinde Dellach/Gail, Bezirk Hermagor.Ein 57 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau kam mit seinem PKW auf der Gailtalstraße (B111) zwischen Höfling und St. Daniel in einer langgezogenen Rechtskurve zu weit nach links und stieß frontal gegen ein entgegenkommendes Rettungsfahrzeug. Dabei wurden die beiden Rettungssanitäter aus dem Bezirk Hermagor, die 80-jährige Patientin aus Lienz und der 57-jährige PKW-Lenker unbestimmten Grades verletzt. Die Verletzten wurden von der Rettung in das LKH Villach gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

(mehr …)

Stift Klosterneuburg: Brand in der Garage

Am 15. April kurz nach 18:30 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Brandeinsatz ins Stift Klosterneuburg gerufen. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf und dichter, schwarzer Rauch aus der Tiefgarage drang, wurde die Brandalarmstufe auf B3 erhöht. Neben den Feuerwehren der Stadtgemeinde Klosterneuburg kamen auch Feuerwehren aus Königstetten, Zeiselmauer, St. Andrä-Wördern, der Einsatzführungsstab des Bezirksfeuerwehrkommandos Tulln und eine Einheit der Berufsfeuerwehr Wien zum Einsatz. Insgesamt waren 10 Feuerwehren mit 152 Frauen und Männern im Einsatz. 

(mehr …)

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen