Zwei Großeinsätze in Wien

Nahezu zeitgleich wurde die Berufsfeuerwehr Wien zu zwei Großeinsätzen alarmiert. Während in der Laxenburger Straße aufgrund eines Wohnungsbrandes
ein privater Kindergarten evakuiert und die Feuerwehr den Wohnungsbrand bekämpft löschen Feuerwehrkräfte unter Atemschutz einen Brand in einem
Dornbacher Wohnhaus. Bewohner des Wohnhauses in der Favoritner Laxenburger Straße bemerkten den Brand und
verständigten den Notruf der Feuerwehr. Beim Eintreffen der alarmierten Kräfte wurde ein Rauchaustritt aus mehreren Fenstern festgestellt. Das Personal des im Objekt situierten
Kindergartens hatte die in ihrer Obhut befindlichen Kinder vorsichtshalber bereits aus den Kindergartenräumlichkeiten ins Freie gebracht.

(mehr …)

Maria Enzersdorf: Lager in Flammen

Aus bislang ungeklärten Umständen geriet am Abend des 18. Oktober 2020 eine Lagerhalle eines Heurigenbetriebes in Brand. Die Bezirksalarmzentrale alarmierte um 21:54 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zum Schuppenbrand in die Heugasse. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, standen bereits Teile des Innenraumes in Vollbrand. Unverzüglich wurde eine Löschleitung vorbereitet und unter Atemschutz erste Löschmaßnahmen gesetzt. Ein zweiter Maria Enzersdorfer Atemschutztrupp unterstützte diese Tätigkeiten und konnte im Zuge dessen zwei Gasflaschen ins Freie bringen. In weiterer Folge wurde eine Zubringleitung vom Hilfeleistungs- zum Tanklöschfahrzeug gelegt. Mit dem 8-B-Schlüche fassenden Schlauchwagerl konnte schließlich eine Versorgungsleitung zu einem nahegelegenen Hydranten sichergestellt werden. Ein dritter Atemschutztrupp stand als Reservetrupp in Bereitschaft. Da sich das Brandereignis im Ortsgebiet von Brunn am Gebirge befand, wurde die ortszuständige Feuerwehr hinzugezogen.  

(mehr …)

Schwerlast-Roller der Feuerwehr im Einsatz auf der A2



Ein polnischer Lkw-Sattelkraftfahrzeugzug mit technischen Gebrechen blockierte am Samstagvormittag 17.Oktober 2020 auf der A2 Südautobahn die Verkehrsteilnehmer.
Das Schwerfahrzeug kam mit einem Radgebrechen an der Zugmaschine direkt am Beschleunigungsstreifen bei der Auffahrt Raststation Guntramsdorf Richtung Wien zu Stehen. Mehrere Radbolzen waren an der linken Hinter-Achse der Zugmaschine gebrochen. Der Versuch über dessen Firma einen Lkw-Pannendienst am Samstag zeitnah vor Ort zu bringen scheitere, auch aufgrund sprachlicher Barrieren. Da der Lkw an einer sehr gefährlichen Stelle liegen blieb und für die anderen herankommenden Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn eine besondere Gefahr darstellte, forderte die Autobahnpolizei die Feuerwehr an, um das Verkehrshindernis zu beseitigen.

(mehr …)

76 Einsatzkräfte bei Brandeinsatz in der Veitsch!

Zu einem Wohnhausbrand in die Veitsch wurden am 18.10.2020 um 10.45 Uhr die örtlichen Feuerwehren mittels Sirenenalarm gerufen.„Wohnhausbrand im ersten Obergeschoß“ lautete der Einsatzbefehl. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der BTF Veitsch Radex wurde mittels Hochdruckrohr ein Außenangriff durchgeführt, zeitgleich wurde ein Atemschutztrupp zum Innenangriff eingesetzt. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Bei der Kontrolle der Einsatzstelle mittels Wärmebildkamera, wurden noch Glutnester in der Zwischendecke festgestellt. Aus diesem Grund musste die Zwischendecke mittels Motorsäge geöffnet werden, um auch diese zu erreichen.

(mehr …)

Mopedauto prallte in Apfelberg gegen Straßenlaterne

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Apfelberg gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Polizei am 18. Oktober alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache prallte gegen 07:40 Uhr auf der L 504 zwischen Apfelberg und Großlobming ein Mopedauto gegen eine Straßenlaterne wobei der Fahrer unbestimmten Grades verletzt wurde. Während das Rote Kreuz Knittelfeld den unbestimmten Grades verletzten Fahrers versorgte, begannen die 18 Feuerwehrmänner mit der Bergung des Fahrzeuges und dem Binden der ausgetretenen Betriebsmittel. Nach einer Stunde konnte der für die Bergearbeiten gesperrte Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(mehr …)

PKW-Brand nach Wildunfall

Den Brand eines Fahrzeuges galt es am Samstagabend, den 17. Oktober 2020 von den Leutascher Feuerwehrkräften zu bekämpfen. Hierzu erging um 20:55 Uhr die Alarmierung via Pager:SAMMELRUF A2 – Brand Fahrzeug: km 4,75, Leutasch, L075, Bodenstraße

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen