Endlich! FO gibts jetzt als  Online-Abo

Sie lesen FEUERwehrOBJEKTIV ab sofort zeitnah online

wählen Sie zwischen

– Jahreabo (Euro 40,-)

– oder Mini-Abo (3 Ausgaben € 12,-)

Neu: Das Treue-Abo für alle bisherigen Abonnenten:
Registrieren – und das ONLINE-Abo zusätzlich nutzen!

Ab sofort:

  • noch aktueller
  • noch informativer
  • mit noch mehr Service: Bonusmaterial im Mitgliedsbereich

FEUERwehrOBJEKTIV jetzt als Printausgabe oder online lesen! Gleich hier bestellen!

Schwerer Verkehrsunfall in Eibiswald fordert drei Verletzte

Am Nachmittag des 09.10. kam auf der B76 bei der Ortseinfahrt von Eibiswald auf Höhe der Firma Kendrion ein VW Polo mit slowenischem Kennzeichen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die drei Insassen wurden dabei verletzt, die Fahrerin im Fahrzeug eingeklemmt.

mehr lesen…

Großübung in der Justizanstalt Suben mit mehr als 150 Teilnehmern!

Die Justizanstalt Suben plante über einen Zeitraum von 6 Monaten eine Einsatzübung mit den Kräften der Freiwilligen Feuerwehren und des Roten Kreuzes. Für diese Großübung, an der 8 Feuerwehren mit gesamt 15 Fahrzeugen, darunter die Teleskopmastbühne Andorf und auch die Drehleiter Schärding, teilnahmen, wurde ein spezielles Übungsszenario entworfen.

mehr lesen…

KDOF zu kaufen

Die FF Schärding verkauft Ende 2019 das Kommando-, bzw. Einsatzleitfahrzeug, Mercedes Sprinter mit Aufbau Rosenbauer, Baujahr 2004, 55.000 km, 160 PS. HzG: 3.500kg, Besatzung: max. 8 Personen (Beifahrereinzelsitz).

mehr lesen…

Verkehrsunfall in Knittelfeld

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW kam es am 29. September in Knittelfeld. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten im Knittelfelder Stadtgebiet zwei PKW gegen 14:00 Uhr im Kreuzungsbereich miteinander, wodurch beide PKW in die Wiese geschleudert wurden.

mehr lesen…

Vor 40 Jahren – 25 Tote bei Hotelbrand in Wien

Vor 40 Jahren am 28. September 1979 kam es zu einem verheerenden Brand im Hotel „Am Augarten“ in der Wiener Leopoldstadt. Fehlender Brandschutz und eine späte Alarmierung der Feuerwehr führten zu einer Tragödie, bei der mindestens 25 Menschen starben.

mehr lesen…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen