Waldbrand bei Genua






Die Löscharbeiten der Feuerwehrleute wurden die ganze Nacht wegen des Waldbrands fortgesetzt, der gestern Nachmittag durch einen Abfallbehälter ausgelöst wurde. Fünf Teams arbeiten heute Morgen mit der Verstärkung von Luftfahrzeugen. Keine Gefahr für Häuser in der Umgebung. 

www.vigilfuoco.tv
(mehr …)

Kran Mödling bei schwerer Bergung in Tattendorf

Am 06.09.2020 ereignete sich auf der L157 im örtlichen Einsatzbereich der Feuerwehr Tattendorf (Bez. Baden) ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein Vierachs – LKW kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, entwurzelte mehrere Bäume und kam schließlich schwer beschädigt abseits der Landesstraße zum Stillstand. Der eingeklemmte Fahrer des LKWs konnte durch die alarmierten Feuerwehren Tattendorf und Oberwaltersdorf rasch aus der Fahrerkabine gerettet werden und musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

(mehr …)

Suchaktion

Im Ortsteil Filzmoos (Gemeinde St. Jakob im Walde) wurden die Einsatzkräfte Sonntagnachmittag zu einer großangelegten Suchaktion alarmiert. Ein 64-jähriger Mann wurde vermisst. Die Feuerwehren sowie zahlreiche andere Einsatzorganisationen und die Bevölkerung suchten akribisch nach dem abgängigen Oststeirer. Am Sonntagmorgen wurde ein 64-jähriger Mann von seiner Lebensgefährtin im Bereich des Eggbergs abgesetzt, um Pilze zu suchen. Ein Wiedersehen war zur Mittagszeit vereinbart. Nachdem der Mann bis am Nachmittag nicht am vereinbarten Treffpunkt eingelangt war, alarmierte seine besorgte Lebensgefährtin die Einsatzkräfte.

(mehr …)

Notruf-Apps helfen bei Lokalisierung Verletzter

ÖAMTC: Dieser Tage wurde der in Niederöblarn stationierte Notarzthubschrauber Christophorus 14 zu einem verunglücktem Bergsteiger im Dachsteinmassiv alarmiert. Dem Alpinisten gelang es zwar noch, einen Notruf abzusetzen – aufgrund der Schwere seiner Verletzungen war er jedoch nicht mehr in der Lage, seine genaue Position durchzugeben. „Die Folge war, dass unser Hubschrauber bei einbrechender Dunkelheit rund eine Stunde nach dem Patienten suchen musste“, berichtet Reinhard Kraxner, Geschäftsführer und Pilot der ÖAMTC-Flugrettung.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen