Rosenbauer: Tragbares CAFS-System


Das neue Rosenbauer Druckluftschaumsystem RFC CAFS Cube S ist die ideale Ergänzung zur löschtechnischen Standardausrüstung von Feuerwehren. Mit dem „kleinen Bruder“ des All-in-one-Geräts RFC CAFS Cube kann Netzmittel, Wasser-Schaummittel-Gemisch sowie nasser und trockener Druckluftschaum erzeugt werden. Angetrieben wird der RFC CAFS Cube S allerdings nicht von einem Verbrennungsmotor sondern von einem Wassermotor. Jedes Feuerwehrfahrzeug mit
Feuerlöschpumpe an Bord kann daher mit diesem System einsatztaktisch aufgewertet werden.

(mehr …)

Großbrand auf Baustelle

Heute um 0350 Uhr in den frühen Morgenstunden brach auf einer Baustelle in Pixendorf (Gem. Michelhausen) ein Großbrand aus. Acht Feuerwehren mit 120 Mann und 21 Fahrzeugen kämpften gegen die Flammen. Bei einem Baukran mitten im Brandgeschehen war nicht klar ob er umstürzen würde. 19 Personen angrenzender Mehrparteienhäuser wurden vom Roten Kreuz aus Sicherheitsgründen evakuiert und auf einer Patientensammelstelle versorgt. Auch das Rote Kreuz war dafür mit vier Rettungswägen, BEL, First Responder insgesamt 16 Rettungskräfte dafür im Einsatz.

(mehr …)

Gefahrstoffaustritt aus Eisenbahnwaggon – TUIS-Einsatzes  


Nach Abschluss des Gefahrguteinsatzes am Bahnhof St. Johann in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der betroffene Waggon auf einen gesperrten Gleisabschnitt zwischen Schwarzach und Lend verbracht und dort ständig überwacht. Der Abschnitt wurde dabei so gewählt, dass er in Distanz zu bewohntem Gebiet liegt. Gegen Donnerstag Mittag wurde erneut eine erhöhte Stoffkonzentration gemessen. Auch der typische Geruch des Gefahrstoffs war wieder wahrnehmbar. Es wurden daher die umliegenden Feuerwehren alarmiert, um den Bereich großzügig abzusperren. Von der Sperre war auch die B311 betroffen. Zu diesem Zeitpunkt war bereits eine TUIS-Einheit der BASF Werkfeuerwehr aus Ludwigshafen (Deutschland) vor Ort, die sowohl mit dem betroffenen Stoff als auch dem defekten Verschlusssystem vertraut ist.

(mehr …)

Fahrzeugbrand in Neuberg

Am Nachmittag des 11.05.2022 wurde die FF Neuberg zu einem Fahrzeugbrand im Hirschbach alarmiert. Da der Einsatzort nicht genau angeben war, machten sich KI Werner Ully und ABI Karl Fritz auf die Suche und konnten den Brand auf einer Forststraße am Arzkogel lokalisieren. Aufgrund der exponierten Lage wurde das TLF-A 3000 Kapellen nachalarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand, dieser konnte jedoch rasch unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf den Wald verhindert werden.

(mehr …)

BFKDO Eisenstadt-Umgebung: Funktionäre gewählt

Neufeld: Die Wahlen des Bezirksfeuerwehrkommandanten, seiner beiden Stellvertreter sowie der vier Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Bezirkskommandos Eisenstadt-Umgebung fanden im Stadtsaal Neufeld statt.Dabei wurden der bisherige Bezirksfeuerwehrkommandant Gerald Klemenschitz und sein Stellvertreter Günter Prünner in ihren Funktionen bestätigt. Als neuer zweiter Kommandant-Stv. wurde Harald Heintz gewählt. Der bisherige Stellvertreter, Harald Nakovich, stand nicht mehr zur Verfügung, weil er sich zur Wahl des Landesfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter stellt. 

(mehr …)

KH Krems: Rasche Entwarnung nach Großalarm

Ein automatischer Brandalarm im Kremser Krankenhaus sorgte in den Nachmittagsstunden des 7. April für einen Einsatz der Kremser Feuerwehr. Mit dem Alarmeingang wurden sofort die Betriebsfeuerwehr Universitätsklinikum Krems sowie die Feuerwachen Hauptwache und Gneixendorf alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges der Feuerwehr Krems wurde gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr die Erkundung begonnen. Laut Alarmausdruck der Brandmeldeanlage lösten im Bereich der Energiezentrale mehrere Brandmelder aus.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen