Tierrettung aus Kamin

Bewohner von Bad Gams bemerkten schon seit Tagen in der Nacht Geräusche aus einem Rauchfang. Am Dienstagnachmittag dem 26. März 2019 kontaktierten sie die Feuerwehr  Bad Gams und bat um deren Hilfe. Ein Kamerad der Ortsfeuerwehr machte sich auf den Weg um die Sache nach zu gehen. Nach kurzer Nachschau hörte man kratzende und schabende Geräusche aus dem Ofenrohr hinter einem Festbrennstoffkessel. Vermutlich hatte sich die Eule auf der nächtlichen Jagd ein wenig verirrt und war dabei durch den Schornsteinabzug in den Schacht gefallen. Anschließend wurde das Ofenrohr demontiert und ein sichtlich „schwarzer Waldkauz“ konnte aus seiner misslungenen Lage befreit werden. Nach kurzer Rücksprache mit einem zuständigen Jäger, wurde der Vogel mit Wasser gestärkt und danach wieder in die Freiheit entlassen.

(mehr …)

Zyklon „Idai“: THW gibt Trinkwasser an Bevölkerung aus

Zyklon „Idai“: THW gibt Trinkwasser an Bevölkerung aus 
Nhangau. Gute Nachrichten für die von Zyklon „Idai“ betroffene Bevölkerung in Mosambik: Seit heute verteilt das Technische Hilfswerk (THW) Trinkwasser an die rund 12.000 bedürftigen Menschen in Nhangau. „Ich bin froh, dass wir nach so kurzer Zeit im Einsatzgebiet schon Trinkwasser an die Bevölkerung von Nhangau abgeben können. Sauberes Wasser wird hier dringend benötigt“, erklärt Teamleiter Jens-Olaf Knapp. Im 15 Kilometer von Beira entfernten Nhangau hatte das Team der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) am Dienstag im Rahmen der EU-Katastrophenschutzhilfe eine Trinkwasseraufbereitungsanlage (TWAA) in Gang gesetzt. Die Anlage „WTC 5000“ kann stündlich bis zu 5.000 Liter Trinkwasser nach WHO-Standard produzieren. „Die Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Behörden läuft problemlos. Die Bevölkerung ist sehr froh über die Unterstützung des THW“, fasst Jens-Olaf Knapp, der seit dem Wochenende in Mosambik ist, die Situation vor Ort zusammen.


 www.thw.de
(mehr …)

PARATECH UNIVERSITY in YBBS

Scheureder & Paratech präsentieren eine Premiere:
Die PARATECH UNIVERSITY? ist eine zweitägige Veranstaltung, wo ein eingeschränkter Personenkreis (ca. 40 Personen, aufgeteilt in 4 Kleingruppen) über 5 praktische Stationen erlernt, worauf man beim Stabilisieren von Fahrzeugen, oder von schweren Lasten (zb. LKW,…), beim Heben dieser schweren Lasten, oder bei Sonderlagen, vorgehen soll/kann. Natürlich braucht es vorher eine theoretische Ausbildung. Beeindruckend wie hier mit dem innovativen Paratech-Equipment trainiert werden konnte, ebenso die Anforderungen an die begeisterten Teilnehmern. Wichtig, auch in dieser Sparte weitere Ausbildugnsangebote zu bekommen!

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen