VL: Bronze – Silber – Gold – Strahlende Kinderaugen beim Wissenstest

von | Feb 27, 2020 | Feuerwehrjugend, News, Wissen & Ausbildung | 0 Kommentare

Über 100 Teilnehmer stellten sich am Samstag, den 22. Februar 2020 in Velden am Wörthersee, der praktischen und theoretischen Wissensüberprüfung beim 12. Wissenstest der Feuerwehrjugend aus dem Bezirk Villach-Land. Beste Rahmenbedingungen wurden für unseren Nachwuchs hier im Sicherheitszentrum der Marktgemeinde Velden geschaffen.

So konnten die Prüfungen, beginnend mit den theoretischen Teil in der Ersten Löschhilfe, dem Feuerwehrfunk, der Gerätelehre, der Organisation, den Gefährlichen Stoffen und bis hin zur praktischen Handhabung von feuerwehrtechnischen Geräten, perfekt über die Bühne gehen. Die breit gefächerte Ausbildung unserer Jugendlichen, welche über einen Zeitraum von  5 Jahren eine sehr interessante und an die Jugendlichen angepasste Feuerwehrausbildung ist, dient dazu unseren Nachwuchs auf den Dienst am Nächsten vorzubereiten. 

Die Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und das Helfen von Menschen für Menschen zählt zu den schönsten Aufgaben eines jeden Feuerwehrmitgliedes. Ich bin stolz auf die Leistungen, welche unsere Feuerwehrjugendmitglieder erbringen und gratuliere ihnen herzlich zu den Erfolgen, so Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Libert Pekoll.

In den Kategorien Bronze, Silber und Gold, sowie im Wissensspiel starteten die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren in den Prüfungstag. Sehr erfreulich ist es, dass 30 Jugendliche die Feuerwehrjugendausbildung in Gold und somit ihre Grundausbildung auf Bezirksebene abschließen konnten. Das Bewerter- und Ausbilderteam unter der Leitung von Bezirksausbildungsleiter BR Kurt Petschar, freute sich über die großartigen Leistungen, welche unsere Jugendlichen am Prüfungstag erbrachten.

In Summe werden über 100 Kameradinnen und Kameraden ihre Grundausbildung im Bezirk im Jahr 2020 absolvieren. Umso erfreulicher ist es, dass 30 Teilnehmer aus dem Bereich der Feuerwehrjugend kommen und sich so die Basis für weitere Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule schaffen, sagte BR Kurt Petschar der Ausbildungsleiter des Bezirkes Villach-Land.

Ein großes Danke den Jugendbeauftragten und ihren Helfern, für die ausgezeichnete Arbeit und die Freizeit, welche sie für unseren Nachwuchs in der Vorbereitungsphase zum Wissenstest aufbringen.

In den Herzen der Helfer von Morgen, das „Feuer der Hilfsbereitschaft“ zu entzünden ist eine wunderschöne Sache, ihnen die Fähigkeiten und Kompetenzen für ihre zukünftige Feuerwehrlaufbahn zu vermitteln die Zweite,  so die Landesjugendbeauftragte der Feuerwehrjugend Kärnten BR d. ÖBFV Claudia Sticker.

Sichtlich erleichtert konnten die Jugendlichen die verdienten Abzeichen aus den Händen von Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Libert Pekoll und der Landesjugendbeauftragten BR d. ÖBFV Claudia Sticker und den Bürgermeistern Franz Richau (Rosegg) und Franz Zwölbar (Wernberg) entgegennehmen.

Ein großes Lob an den Bezirksjugendbeauftragten BI Bernhard Aichholzer für die perfekte Vorbereitungsarbeit und Organisation. Ein großer Dank ergeht auch an die Bezirksausbilder und Jugendbewerter, für ihren Einsatz und das Fingerspitzengefühl beim Bewerb. Einen herzlichen Dank, an das Team die Freiwilligen Feuerwehr Velden am Wörthersee, für die Zurverfügungstellung des Sicherheitszentrums und die tatkräftige Unterstützung beim Wissenstest 2020.

Martin STICKER

 www.feuerwehr-ktn.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen