Überregionale Feuerwehrgroßübung im Wechselgebiet

von | Sep 27, 2019 | News, Wissen & Ausbildung | 0 Kommentare

Wenn Kräfte der Natur – so wie in jüngster Vergangenheit – ins Spiel kommen, gibt es Herausforderungen. So ist im Besonderen das engmaschige Netz an Feuerwehren Basis und Garant dafür, dass bei Elementarereignissen und in Katastrophenfällen Feuerwehrkräfte schnell und effektiv an die benötigte Stelle gebracht werden können. Dahingehend werden die österreichweit hervorragend funktionierenden und oft erprobten regionsübergreifenden Strukturen betreffend überörtliche Hilfeleistung jährlich geübt.

Im Bereichsfeuerwehrverband Hartberg fand daher am 21.09.2019 im Feuerwehrabschnitt IV die Katastrophendienst (KHD) Übung 2019 der KHD-Bereitschaft 47 statt.

Schwere Gewitter mit Blitzeinschlägen im Raum Pinggau und Schäffern lautete die Übungsannahme der diesjährigen Katastrophenhilfsdienst (KHD) Übung des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg.  Die Feuerwehren des Abschnittes 4 waren fiktiv seit dem 20.09.2018 im Dauereinsatz und konnten die Schadenslagen nicht mehr mit den eigenen Kräften bewältigen. Daraufhin wurde Hilfe aus dem Bereichsfeuerwehrverband Hartberg angefordert und die KHD-Bereitschaft 47 aktiviert.

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen