Südtirol: Mülldeponie in Flammen

von | Mai 18, 2021 | Einsätze, Uncategorized | 0 Kommentare

Am Sonntagabend um 22:14 Uhr erhielt die Notrufzentrale 112 der Provinz Bozen einen Anruf über einen Brand im Freien bei der Mülldeponie Frizzi Au in Pfatten.  Sofort rückten die Feuerwehren von Pfatten, Leifers und die Berufsfeuerwehr Bozen zum Einsatzort aus.Beim Eintreffen der ersten Mannschaften hatte sich der Brand bereits auf einer Front von ca. 70m ausgebreitet, der den südlichen Teil der Deponie betraf. Es brannten ca. 600 Kubikmeter Sperrmüll-Abfall, der teilweise ganz und teilweise bereits zerkleinert war.

Nach etwa 1 Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Das komplette Ablöschen des Brandes wird wahrscheinlich nur in einige Stunden möglich sein. Der Erfolg und die Dauer der Löscharbeiten wird auch von den Wetterbedingungen in den kommenden Stunden abhängen.

Zu Beginn der Löscharbeiten herrschte ein leichter Südwind.

Es ist möglich, dass auch in mehreren Kilometern Entfernung, ein Brandgeruch wahrgenommen wird. In diesem Fall ist es ratsam, die Fenster geschlossen zu halten.

Im Moment sind etwa 60 freiwillige Feuerwehrleute der Feuerwehren von Pfatten und Leifers und die Berufsfeuerwehr mit 13 Mann und zwei Tankwagen, die Carabinieri, die Techniker der Umweltagentur der Provinz Bozen und die Mitarbeiter von Ecocenter im Einsatz, die mit dem Bagger im Einsatz waren.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt.  

http://www.provinz.bz.it/sicherheit-zivilschutz/brandschutz/services/aktuelle-einsaetze.asp?news_action=4&news_article_id=655853

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen