Auch Helfer/innen kommen mitunter an ihre Grenzen. Eigens ausgebildete „Peers“ helfen beim Verarbeiten von Erlebtem – Stressverarbeitung im Einsatz (SvE) ist heute ein wichtiger Beitrag, um die Helfer/innen wesentlich zu unterstützen. Niederösterreich war innerhalb des Roten Kreuzes vor 20 Jahren Vorreiter in der Etablierung dieses Leistungsbereiches – heute stehen 111 Mitarbeiter/innen als sogenannte „Peers“ zur Verfügung, um nach schwierigen Einsätzen der eigenen Mannschaft bei der Verarbeitung zu helfen.

 

Sonja Kellner

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen