Der Feuerwehrausstatter Rosenbauer hat in Linz-Pichling eine neue, moderne Helmmontage eröffnet. Am Standort des richtungsweisenden HEROS Kompetenzzentrum werden künftig bis zu 100.000 Feuerwehrhelme der HEROS-Serie für den Weltmarkt montiert. Rosenbauer investiert mit seiner dritten regionalen Fertigungsstätte erneut in den Wirtschaftsstandort Oberösterreich und baut seine Kompetenz im Bereich Persönliche Schutzausrüstung für Feuerwehr- und Rettungskräfte aus.

Montage nach „Industrie 4.0“-Standards
Die Helme mit Spitzentechnologie werden in der einzigen Feuerwehrhelm-Produktion Österreichs hergestellt. In Serienfertigung montiert jeweils ein Mitarbeiter das komplette Helmsystem mit voller Verantwortung bis zur Endkontrolle. Dabei unterstützen ihn modernste Montage- und Kontrolleinrichtungen.

Alleine in die Werkzeuge und Maschinen investierte Rosenbauer rund 500.000 Euro. Diese spielen dafür alle Stückchen, ganz nach „Industrie 4.0“-Standards: Ein KANBAN-System mit automatischer Teileversorgung sowie eine Produktionssteuerung mit RFID-Technologie (Radio-frequency Identification) machen die Herstellung zu einer der effizientesten der Welt.

In vier Montagelinien werden die Helme in je zehn Stationen gefertigt: In der Vormontage wird zuerst die Innenausstattung zusammengesetzt, in der Hauptmontage erfolgt die Verbindung mit der Helmschale und die Fertigstellung nach individuellen Kundenanforderungen. Systemunterstützte Qualitätsprüfungen während des gesamten Montageprozesses sind selbstverständlich.

Im HEROS Kompetenzzentrum ist zusätzlich eine moderne Teststation integriert. Dort werden alle Modellreihen entsprechend den jeweiligen technischen Normen umfangreichen physikalischen und mechanischen Belastungstests unterzogen.

Kunden weltweit
Die Helme aus Linz sind international stark gefragt, weltweit vertrauen immer mehr Feuerwehren in Sachen eigene Sicherheit auf persönliche Schutzausrüstung von Rosenbauer: In über 140 Ländern wurden bereits mehr als 700.000 Helme verkauft, von Europa über Amerika bis nach Australien und China. „Das Geschäft mit Feuerwehrhelmen ist für Rosenbauer von strategischer Bedeutung. Schließlich zählen wir in dieser Sparte inzwischen zu den größten Herstellern der Welt. Dieser Rolle tragen wir mit dem neuen Kompetenzzentrum Rechnung. Das ist eine Investition in die Zukunft,“ sagt Hans Detzlhofer, Leiter der Produkt-Division Ausrüstung. Rosenbauer kann auf insgesamt 26 Jahre Erfahrung im Bereich Helme verweisen und ist Gesamtanbieter für persönliche Schutzausrüstung.

HEROS titan – der leichteste in seiner Klasse
Am Montagestandort Linz-Pichling werden alle Helmserien von Rosenbauer produziert. Damit deckt der Hersteller weltweit alle Normklassen ab. Die neueste Entwicklung ist dabei der HEROS-titan. Der Helm wurde auf Basis des Bionic Designs gebaut und ist der leichteste und sicherste Schutzhelm seiner Klasse. Schließlich zählt bei stundenlangen Rettungseinsätzen jedes Gramm weniger am Kopf. Der HEROS titan ist nicht nur sicher und ergonomisch, er hat auch eine integrierte Helmlampe, die als Handlampe einfach abzunehmen und weltweit einzigartig ist. Alternativ kann auch eine Wärmebildkamera mit integrierter LED-Leuchte montiert werden, die in komplett verrauchten Räumen für gute Orientierung sorgt.

 

www.rosenbauer.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen