HLF 1-LB der FF Altaussee

von | Apr 14, 2021 | Fahrzeuge, News | 0 Kommentare

Einsatzbereitschaft wesentlich erhöht…Am 08.04.2021 konnte die Freiwillige Feuerwehr Altaussee nach über 8-jähriger Planungszeit, ein neues Feuerwehrfahrzeug HLF1-LB in Empfang nehmen. Nach intensiven Planungsarbeiten, Besprechungen, Exkursionen zu anderen Wehren und natürlich die Begleitung bei der Fertigung im Werk der Firma Rosenbauer, war es diesen Donnerstag endlich so weit. Das neue Fahrzeug HLF 1-LB (Hilfeleistungsfahrzeug 1 – ein modernes Universalfahrzeug mittlerer Baugröße) wurde im Beisein von Bürgermeister Gerald Loitzl und Abschnittskommandant Werner Fischer und natürlich der Kameradinnen und Kameraden gebührend in Empfang genommen.

Dieses Fahrzeug ersetzt den bereits 25 Jahre alten LFB, sowie den bereits vor einiger Zeit ausgeschieden KLF Pinzgauer, welcher aus dem Jahre 1987 stammte. So konnte mit dieser Neuanschaffung trotz Reduzierung des Fuhrparkes – verbunden mit Einsparungen in vielerlei Hinsicht – die Einsatzbereitschaft wesentliche gesteigert werden.

Durch die Ausführung des Fahrzeuges mit Ladebordwand ist es möglich das Fahrzeug individuell auf die Einsätze anzupassen. Dazu wird es mit sogenannten Rollcontainer bestückt, mit denen die verschiedensten Aufgaben bewerkstelligt werden können.

Aufgebaut wurde das Fahrzeug von der Fa. Rosenbauer in Leonding auf ein Mercedes ATEGO Fahrgestell mit 300 PS.

Im Zuge dieser Fahrzeuganschaffung wurde auch ein sogenannter Roboter mitbeschafft. Mit diesem ist es möglich, alle bei der FF Altaussee vorhandenen Container zu transportieren, so z.B. kann auch die Tragkraftspritze auch an die entlegensten Punkte unseres Löschbereiches transportiert werden, um sie dort einzusetzen. Im Hinblick auf die immer geringere Personalanzahl bei den Einsätzen, ist dieser Helfer eine wesentliche Erleichterung.

Mit diesen Anschaffungen, auch zu wirtschaftlich schwierigen Zeiten, wird der Ausrüstungsstand der FF Altaussee nicht nur modernisiert, sondern auch die Einsatzbereitschaft wesentliche erhöht. Der Danke gilt allen Beteiligten von Gemeinde, über Bereichs- und Landesfeuerwehrverband sowie dem Landesfeuerwehrinspektorat für die gute, kameradschaftlichen Unterstützung und Zusammenarbeit.

FO wird berichten!

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen