Zu einem Verkehrsunfall auf der Murtal Schnellstraße mussten 16 Mann der Feuerwehr Knittelfeld am 28. Juli ausrücken. Aus bisher unbekannter Ursache verlor ein PKW Lenker gegen 08:20 Uhr zwischen den beiden Abfahrten Knittelfeld West und Knittelfeld Ost die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der S36 ab.

Gestoppt wurde dabei der PKW von einem neben der Schnellstraße befindlichen Begrenzungszaun, den der in Richtung Klagenfurt fahrende PKW auf einer Länge von rund 100 Metern niederfuhr. Neben der Absicherung und Sperrung eines Fahrstreifens, wurde von der Feuerwehr Knittelfeld der doppelte Brandschutz aufgebaut und die Batterie abgeklemmt. Um das Fahrzeug aus dem Graben bergen zu können musste der Zaun, der sich unter das Fahrzeug gebohrt hatte, mittels eines Bolzenschneiders entfernt werden, schildert Einsatzleiter Löschmeister Daniel Schmied. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Fotos: Thomas Zeiler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen