Zwei Verkehrsunfälle in Graz

von | Dez 10, 2023 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr


Am Samstag (09. Dezember 2023) wurde die Berufsfeuerwehr Graz, um 10.43 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in die Wiener Straße, Bezirk Lend
alarmiert. Unmittelbar vor der Kreuzung Wiener Straße – Am Damm war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mini Van und einem Lieferwagen gekommen. Durch die
Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mini Van gegen parkende Autos gedrückt und der Lenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der Lieferwagen kam in weiterer Folge im
Kreuzungsbereich zum Stillstand.


Bei der Ankunft der Berufsfeuerwehr Graz an der Einsatzstelle, war die Polizei bereits vor Ort. Der Fahrzeuglenker des Lieferwagens konnte sich selbstständig aus dessen Fahrzeug befreien, der
Fahrzeuglenker des Mini Van war in dessen Fahrzeug eingeklemmt. Nach der gemeinsamen Absicherung der Einsatzstelle mit der Polizei, wurden die verunfallten
Fahrzeuge gesichert, ein dreifacher Brandschutz aufgebaut und umgehend mit der Menschenrettung begonnen. Hierzu wurde auch ein „Innerer Retter“ in den Mini Van entsandt, um die eingeklemmte
Person bestmöglich betreuen zu können.

Nach wenigen Augenblicken konnte die Fahrertür des Mini Van unter Zuhilfenahme von hydraulischen Rettungsgeräten entfernt, und der Lenker aus seinem Fahrzeug befreit werden.
Anschließend wurden weitere Erste Hilfemaßnahmen bis zum Eintreffen des Roten Kreuz durchgeführt. In weiterer Folge wurde der Fahrzeuglenker zur weiteren Betreuung an das Rote Kreuz
übergeben und Sicherungsmaßnahmen an den Unfallfahrzeugen durchgeführt. Nach der Freigabe der Unfallstelle wurden die verunfallten Fahrzeuge von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.


Durch den Verkehrsunfall kam es in der Wiener Straße zu Verkehrsbehinderungen.
Die Berufsfeuerwehr Graz stand mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz.



Verkehrsunfall zwischen einen Linienbus und einem Kleintransporter

Um 13.45 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr Graz zu einem weiteren Verkehrsunfall in die
Elisabethstraße alarmiert. Im Kreuzungsbereich Elisabethstraße – Merangasse war es zu einem
Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Kleintransporter gekommen.
Bei der Ankunft der Berufsfeuerwehr Graz an der Einsatzstelle, waren bereits alle Fahrgäste
unverletzt aus dem Linienbus ausgestiegen und die Polizei bereits vor Ort. Der Fahrzeuglenker des
Kleintransporters konnte sich aus seinem Fahrzeug selbstständig befreien, die Buslenkerin blieb
unverletzt war jedoch in ihrem Busbedienstand eingeschlossen.
Nach der Absicherung der Einsatzstelle, wurden auch hier die Unfallfahrzeuge gesichert, ein
dreifacher Brandschutz aufgebaut und die Buslenkerin mit Unterstützung der Berufsfeuerwehr Graz
aus ihrem Busbedienstand befreit. Der Fahrzeuglenker des Kleintransporters wurde bis zum
Eintreffen des Roten Kreuz betreut und anschließend an diesen zur weiteren medizinischen
Betreuung übergeben.


Nach der Freigabe der Unfallstelle, wurden die verunfallten Fahrzeuge von einem
Abschleppunternehmen abtransportiert.
Durch den Verkehrsunfall kam es in der Elisabethstraße bzw. Merangasse zu erheblichen
Verkehrsbehinderungen.
Die Berufsfeuerwehr Graz stand auch hier mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz.

www.katastrophenschutz.graz.at

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen