Zimmerbrand in Wien – Leopoldstadt

von | Dez 3, 2023 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Bei einem Zimmerbrand in Wien – Leopoldstadt kann eine verletzte Bewohnerin gerade noch rechtzeitig ins Stiegenhaus flüchten. Der Brand wird mit zwei Löschleitungen bekämpft und das Stiegenhaus mittels Hochleistungslüftern entraucht. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien schlagen bereits Flammen aus der Balkontür einer Wohnung in der Engerthstraße. Unverzüglich wird mit der Brandbekämpfung, mit einer Löschleitung über die Drehleiter und einer weiteren Löschleitung unter Atemschutz über das Stiegenhaus begonnen. Zeitgleich kontrolliert ein Atemschutztrupp das teilweise verrauchte Stiegenhaus und findet die Bewohnerin, die sich selbst aus der Brandwohnung retten konnte. Sie wird ins Freie gebracht, dem Rettungsdienst übergeben und anschließend hospitalisiert.


Noch während der Kontrolle angrenzender Wohnungen wird das Stiegenhaus mittels
Hochleistungslüftern entraucht. Der umfassende Löschangriff zeigte rasch Wirkung, ein
Übergreifen der Flammen auf angrenzende Bereiche konnte verhindert werden.
Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Brandrat Ing. Jürgen Figerl

Internet: www.feuerwehr.wien.at

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen