Zimmerbrand

von | Nov 18, 2019 | Einsätze | 0 Kommentare

Während dutzende Feuerwehrmänner gegen die Wassermassen im Bezirk Murau kämpfen, kämpften 27 Feuerwehrmänner aus Knittelfeld und Apfelberg mit dem Pendant der Naturelemente. Aus bisher ungeklärter Ursache brach gegen 14:00 Uhr ein Brand im Erdgeschoß in einem Mehrparteinwohnhaus in Knittelfeld aus.

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung begaben sich die beiden Atemschutztrupps der Feuerwehren Knittelfeld und Apfelberg in das stark verrauchte Gebäude um mit der Brandbekämpfung zu beginnen, schildert Einsatzleier Hauptbrandinspektor Reinhard Pirkwieser. Während der Atemschutztrupp Knittelfeld mittels Hochdruckrohr den Brand unter Kontrolle brachte, brachte der zweite Atemschtrupp Apfelberg zwei Kinder und eine Frau aus dem bereits stark verrauchten Wohnhaus in Sicherheit und übergab diese dem Roten Kreuz zur weiteren medizinischen Abklärung.

Nachdem das Wohnhaus mittels Hochdrucklüfter von Rauch befreit und der Brandherd mittels Wärmebildkamera auf Glutnester untersucht wurde, konnte der Einsatz nach 2 Stunden für die Einsatzkräfte beendet werden.

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen