Wohnungsbrand selbst erloschen

von | Mai 30, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

ST/MARIAZELL. Am 29. Mai 2021 wurde die Feuerwehr Mariazell um 15.45 Uhr zu einem Wohnungsbrand in den Ortsteil Halltal alarmiert. In einem Mehrparteienhaus ist es im Laufe des Tages (vermutlich bereits am Vormittag) in einer Erdgeschosswohnung zu einem Schwelbrand gekommen. Der Mieter befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung.  Aufgrund von zu geringer Sauerstoffzufuhr konnte sich der Brand zum Glück nicht auf andere Wohnungen ausbreiten und erlosch selbständig. Andere Mieter des Hauses dürften sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude aufgehalten haben.Als der Mieter von der Arbeit nach Hause kam und die Tür öffnete, fand er nur mehr eine verrauchte ausgebrannte Wohnung vor. Er alarmierte sofort die Feuerwehr. Mit einem Entlüfter wurde die Wohnung rauchfrei gemacht und mit einer Wärmebildkamera nach versteckten Glutnestern gesucht. Laut Angaben des Mieters dürfte der Brandermittler einen technischen Defekt an einem Verteilerkabel festgestellt haben. Im Einsatz standen 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mariazell mit zwei Einsatzfahrzeugen (TLFA 3000 und HLF2), zwei Einsatzkräfte der Polizei Mariazell, der RTW vom Roten Kreuz Mariazellerland mit zwei Einsatzkräften sowie der Brandermittler.


LM d.V. Christian Sprosec

: www.feuerwehr-mariazell.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen