Wohnungsbrand in Wels-Lichtenegg

von | Dez 28, 2019 | Einsätze | 0 Kommentare

Zur Mittagszeit wurde die Feuerwehr mittels Notruf zu einem Wohnungsbrand nach Wels-Lichtenegg gerufen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren die Mieter bereits aus der Brandwohnung geflüchtet. Der eingesetzte Atemschutztrupp durchsuchte die stark verrauchten Räumlichkeiten im 2. Obergeschoss mittels Wärmebildkamera nach weiteren Personen. Diese Suche blieb ergebnislos. Anschließend wurde der in einem Zimmer lokalisierte Brand mittels einem C-Hohlstrahlrohr abgelöscht.

Parallel zu den Löscharbeiten wurde das Stiegenhaus durch Überdruckbelüftung rauchfrei gehalten und die angrenzenden Wohnungen auf Verrauchung überprüft.

Die Brandwohnung ist derzeit unbewohnbar und wurde der Hausverwaltung übergeben. Das Rote Kreuz versorgte drei Personen, welche anschließend in das Klinikum eingeliefert wurden.

Eingesetzt waren die Feuerwehr Wels und die Betriebsfeuerwehr Fritsch mit in Summe 29 Kräfte und 7 Fahrzeugen. Weiters waren das Rote Kreuz, die Polizei und die Hausverwaltung vor Ort.

Bildquelle: © Matthias Lauber, laumat.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen