Wohnungsbrand durch E-Scooter

von | Sep 17, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

Mehrere Anrufer meldeten am späten Abend einen Wohnungsbrand im 4. Obergeschoss eines Gebäudes in der Welser Innenstadt. Vor Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Balkon. Menschen wurde, nach ersten Informationen, glücklicherweise nicht verletzt.

Als erste Maßnahmen wurde ein Außenangriff zur Verhinderung des Flammenüberschlags auf das darüber liegende Geschoss vorgenommen und parallel dazu ein Atemschutztrupp zur Personenrettung und anschließender Brandbekämpfung in die Wohnung geschickt. Personen waren zu diesem Zeitpunkt aber glücklicherweise nicht mehr im Gefahrenbereich, da die Bewohner der Brandwohnung beim Verlassen des Gebäudes die anwesenden Nachbarn gewarnt hatten. Durch einen zweiten Angriffstrupp wurden zur Sicherheit die weiteren Wohnungen auf Brandrauch kontrolliert, das Ergebnis war negativ. Während den Löscharbeiten konnte ein E-Scooter aufgefunden werden, welcher lt. Aussagen der Besitzer zu Rauchen und dann zu Brennen begonnen hat. Das Gerät wurde nach Sicherstellung in ein Wasserbad, zur weiteren Vermeidung von Schäden, gelegt. Anschließend wurden die betroffenen Räumlichkeiten mittels Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht.

Die unbewohnbare Wohnung wurde nach Einsatzende an die Polizei übergeben.

Im Einsatz stand ein erweiterter Löschzug der FF Wels, die Betriebsfeuerwehr Fritsch, das Rote Kreuz und die Polizei.

16.09.2020 / 21:14 Uhr / Einsatzleiter: Markus Marehard

Fotos: Lauber Matthias, laumat.at und FF Wels

HAW Martin Heuzontner

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen