Wohnhausbrand – Bewohner retten sich in letzter Sekunde ins Freie

von | Dez 27, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

In den heutigen Morgenstunden am 27. Dezember 2021 brach in einem Einfamilienhaus in Traiskirchen Ortsteil Möllersdorf (Bezirk Baden) ein Brand aus.   Der Familienvater, seine Frau und ihr Kleinkind konnten sich regelrecht in letzter Sekunde ins Freie retten. Als die gegen 08.30 Uhr alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Möllersdorf, Traiskirchen-Stadt und Wienersdorf vor Ort eintrafen stand das Erdgeschoß bereits in Flammen. Das Feuer hatte bereits auf der Rückseite des Hauses auf das Obergeschoß übergegriffen und erfassten in Folge auch den Dachstuhl. Da die Familie nur mit dem Schlafgewand bekleidet war, wurden sie sofort von den Feuerwehrleuten bis zum Eintreffen der ebenfalls alarmierten Rettungskräfte in einem Einsatzfahrzeug untergebracht. Obwohl die Feuerwehr mit mehreren Löschleitungen im Außen- und Innenangriff vorging, brannte das Gebäude fast zu Gänze aus bzw. wurde das Obergeschoß samt Dachstuhl durch die Brandlast ebenfalls stark beschädigt. Zum Füllen der zahlreichen Atemschutzflaschen forderte die Einsatzleitung den Atemluftcontainer der FF Baden Weikersdorf an.

Warum es zu dem Brand kam ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Es standen insgesamt 4 Freiwillige Feuerwehren mit knapp 90 Feuerwehrleuten über mehrere Stunden im Einsatz. 

www.bfkdo-baden.com 

Stefan Schneider; EOBI

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen