Wohnhaus in Großarl in Vollbrand: Alarmstufe 3

von | Feb 18, 2022 | Einsätze | 0 Kommentare

Großarl, 17. Februar 2022Am Donnerstag Abend um 20:07 Uhr wurde die Feuerwehr Großarl zum Brand eines Wohnhauses alarmiert. Aufgrund der großen Anzahl an Notrufen, die gleichzeitig eingingen und bereits auf einen Vollbrand hinwiesen, ließ der Einsatzleiter bereits beim Ausrücken auf Alarmstufe 2 und kurz darauf auf Alarmstufe 3 erhöhen. Dadurch wurden auch die Feuerwehren Hüttschlag und St. Johann alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stand das Gebäude in Vollbrand. Aufgrund des starken Föhnsturms drohte der Brand auf ein benachbartes Wohnhaus überzugreifen. Dieses konnte aber erfolgreich vor den Flammen geschützt werden. Im weiteren Einsatzverlauf drehte dann glücklicherweise der Wind. Das Feuer wird derzeit von mehreren Trupps und über die Hubrettungsbühne St. Johann bekämpft. Die Wasserversorgung wird über drei Saugstellen und Relaisleitungen sichergestellt. Die Löscharbeiten dauern noch an. Das Wohnhaus konnte nicht mehr gerettet werden. Da die Bewohner zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht zuhause waren, wurde glücklicherweise niemand verletzt. 


Die Brandursachenermittlung ist noch im Gange. 

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr:Feuerwehr Großarl 
Feuerwehr Hüttschlag 
Feuerwehr St. Johann 
AFK2 BR Roman Spiegel 
BFK LBDSTV Robert Lottermoser 
15 Fahrzeuge 
112 Mann 

Weitere Kräfte:
Rotes Kreuz mit 3 Fahrzeugen und 6 Mann 
Polizei mit 1 Fahrzeug und 3 Mann 

VI Stefan Hafner

Landesfeuerwehrverband Salzburg – Bezirk Pongau
W: www.ff-pongau.eu
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen