Wirtschaftsgebäude stand in Vollbrand

von | Mrz 14, 2024 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Am Donnerstag (14.03.2024) wurde um 04:25Uhr über Notruf in der Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ der Brand eines Wirtschaftsgebäudes im Ortsteil Johnsdorf, Gemeinde Fehring (Bezirk Südoststeiermark) gemeldet. Ein Bewohner dürfte laut Polizei bei der Rettung der Rinder eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten haben. Er wurde im LKH Feldbach ambulant behandelt.95 Florianis von sieben Feuerwehren standen innerhalb kürzester Zeit im Löscheinsatz. Das Wirtschaftsgebäude stand beim Eintreffen der ersten Feuerwehren bereits in Vollbrand. Ein umfassender Löschangriff, teilweise unter schweren Atemschutz, konnte die hohe Brandintensität brechen. Die Besitzer konnten 24 Rinder in Sicherheit bringen. Ein Stier dürfte verendet sein. 

Im Löscheinsatz standen die Feuerwehren Johnsdorf – Brunn (Einsatzleitung), Fehring, Lödersdorf, Pertlstein, Weinberg, Feldbach (Drehleiter), Hatzendorf (Drohne), und das Einsatzleitfahrzeug (ELF) des BFV Feldbach.

Zur Stunde steht noch eine Brandwache der Feuerwehr für das Ablöschen der Glutnester im Einsatz.

Ebenso an der Einsatzstelle waren das Rote Kreuz mit einer Brandambulanz und die Polizei. Brandursache und Schadenshöhe sind Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Foto: Feuerwehr Fehring/Schwarzl,

ABI d.V. Ing. Christian Karner

Web: http://www.bfvfb.at

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen