Verpuffung

von | Okt 29, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

Bei einer Verpuffung und einem Brand wurde eine Wohnung in Kaiserebersdorf erheblich beschädigt. Der Wohnungsinhaber konnte sich verletzt in Sicherheit bringen. Die Berufsfeuerwehr Wien löschte den Brand und rettete zwei Katzen.
Durch die schlagartig auftretende Druckwelle stürzten in der Wohnung einige Gipskartonwände
um, eine Wand zum Gangbereich wurde hinausgedrückt, stürzte aber nicht ein.

Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, brannte es in der Wohnung im 1. Stock.
Sofort wurden die Flammen mit einer Löschleitung unter Atemschutz bekämpft, gleichzeitig
wurde der Rauch mit einem Hochleistungslüfter aus dem mäßig verrauchten Stiegenhaus
gedrückt und das Stiegenhaus sowie die Wohnungen der betroffenen Stiegen von weiteren
Atemschutztrupps kontrolliert.
Der verletzte Wohnungsinhaber wurde von Feuerwehrleuten betreut, die notfallmedizinische
Versorgung übernahm die Berufsrettung Wien.
Zwei Katzen wurden lebend in der Brandwohnung entdeckt und der Tierrettung übergeben
Die Wohnung wurde mit Holzpfosten provisorisch verschlossen.
Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen, diesbezüglich wird auf die Aussendung der
Landespolizeidirektion Wien verwiesen.
Pressekontakt:
Stadt Wien
Feuerwehr und Katastrophenschutz
1010 Wien, Am Hof 9-10
Brandkommissär Lukas Schauer
Mobil: +43 676 8118 68122
E-Mail: pressestelle@ma68.wien.gv.at
Internet: www.feuerwehr.wien.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen