Ein kräftiges Gewitter mit Hagelschauern zog am Nachmittag des 27. Juli über das Murtal. Gegen 18:15 Uhr kam es noch während des Unwetters in Kleinlobming zu einem Murenabgang. 

Der Bach trat über die Ufer und dutzende Kubikmeter an Schlamm- und Geröllmassen setzten sich dabei in Bewegung und trafen schlussendlich auf den Keller eines Einfamilienhauses. Unverzüglich setzten sich 15 Mann der Feuerwehr Kleinlobming nach Einlangen des Notrufes in Bewegung um mit dem Aufräumungs- und Bergearbeiten zu beginnen, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor Edwin Hatz. Während ein Teil der Mannschaft sich um den Keller des Einfamilienhauses kümmerte, wurde als Unterstützung ein Bagger hinzugezogen um den tonnenschweren Geröllmassen Herr zu werden, so Hatz weiter. Die Aufräumungsarbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an. Thomas Zeiler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen