Tragischer Jagdunfall mit Todesfolge in Klosterneuburg

von | Dez 22, 2023 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Am Freitag, den 22. Dezember wurden beide Feuerwachen der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg zu einer Person in Notlage in die Klosterneburger Donau Au gerufen. Aus bisher unbekannten Gründen stürzte ein großer Baum auf einen mit einem Jäger besetzten Hochstand. Durch die Wucht des umstürzenden Baumes wurde der Hochstand mitgerissen und der darin befindliche Jäger eingeklemmt. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde unverzüglich damit begonnen, den umgestürzten Baum zu entfernen. Dabei kamen drei Motorsägen gleichzeitig zum Einsatz. Nach rund 45 Minuten konnte der Baum so weit entfernt werden, dass der zerstörte Hochstand mit dem darin befindlichen Waidmann sichtbar wurde. Die anwesende Notärztin konnte jedoch nur mehr den Tod des eingeklemmten Jägers feststellen.

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Die Freiwillige Feuerwehr stand mit fünf Einsatzfahrzeugen und 26 Einsatzkräften rund drei Stunden im Einsatz.

ABI Benjamin Löbl

 www.feuerwehr-klosterneuburg.at

Tödlicher Freizeitunfall in Klosterneuburg

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Polizeiinspektion Klosterneuburg wurden am 22. Dezember 2023, gegen 01.10 Uhr, wegen eines vermissten Jägers nach Klosterneuburg, Nähe Rollfährestraße, beordert. Ein 81-jähriger Mann aus dem Bezirk Tulln habe sich am 21. Dezember 2023 mit einem Bekannten getroffen, um zu jagen. Der 81-Jährige habe gegen 19.15 Uhr seinen Bekannten zu dessen Standort gebracht und sie hätten vereinbart, dass sie sich um 23.00 Uhr wieder treffen. Als der 81-Jährige nicht zum vereinbarten Treffpunkt erschienen sei, habe der Bekannte mit einem befreundeten Jäger mit der Suche nach dem 81-Jährigen begonnen. Die beiden fanden einen zerstörten Hochstand. Ein aufgrund des Sturmes entwurzelter Baum war auf den Hochstand gestürzt. Da sie nicht feststellen konnten, ob sich der Jäger im zerstörten Hochstand befand, wurden die Polizei und Feuerwehr verständigt. Die Einsatzkräfte konnten den 81-jährigen Mann nur mehr tot bergen.

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen