Bad Ischl: Aus bisher unbekannter Ursache brach ein Kabelbrand in der Telefonanlage der Schule aus. Ein Elektriker eines externen Unternehmens war gerade im 1. Stock mit der Wartung der EDV-Anlage beschäftigt, als er einen beißenden Brandgeruch wahrnahm. In einem Raum im Erdgeschoss wurde er fündig. Sofort nahm er die Anlage außer Betrieb. Der anwesende Objektbetreuer eilte mit einem Feuerlöscher zu Hilfe.

Belüftung des Gebäudes
Beim Eintreffen der Kameraden der HFW Bad Ischl war der Brand bereits gelöscht. Aufgrund des Brandgeruches war eine Belüftung des Gebäudes notwendig. Diese wurde mittels zwei Hochleistungsbelüftungsgeräten durchgeführt.

Glück im Unglück
Gott sei Dank wurde dieser Brand rasch bemerkt und gelöscht. In den Nachtstunden wäre dieser Brand wohl lange unbemerkt geblieben. Eine Gefahr für die anwesenden Schüler bestand Gottlob zu keinem Zeitpunkt.

Neben der HFW Bad Ischl waren ein SEW des RK Bad Ischl, eine der Polizeiinspektion Bad Ischl, sowie Mitarbeiter des städtischen Wirtschaftshofes am Einsatzort.

 

HFM Michael Zeppezauer
Email: presse@ff-badischl.at
Web:
www.ff-badischl.at

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen