Südtirol: Großbrand im Fleischverarbeitungsbetrieb

von | Mrz 6, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

Burgstall ist ein Großbrand im Gange

Foto LFV

Heute Freitag, den 6.März 2020 ist kurz nach 12.00 Uhr für die Feuerwehren in Burgstall Alarm gegeben worden, da in einem Fleischverarbeitungsbetrieb ein Brand ausgebrochen war. Sofort wurde Großalaram von der Landesnotrufzentrale ausgelöst und alle Feuerwehren der Umgebung wurden zum Einsatzort gerufen.

In einem zweiten Moment wurde auch die Berufsfeuerwehr mit einem Großtanklöschfahrzeug, einen Hubsteiger, einen Atemschutzcontainer und einer Erdbewegungsmaschine vor Ort gerufen. Zusammen versuchen alle Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Vor Ort wurden auch Techniker der Umweltagentur geschickt, um Luftkontrollen vorzunehmen. Im Laufe des Nachmittages wurden zweimal Bevölkerungsinformationen über Radio und Fernsehen verbreitet, dass keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung besteht aber trotzdem Fenster und Türen geschlossen werden sollen. Um für eventuelle Gefahrstoffe das geeigenete Einsatzmaterial vor Ort zu haben, wurden noch zusätzlich der Gefahrgutzug vor Ort in Bereitschaft gerufen. Der Einsatz wird sicherlich bis in die Nachtstunden hinein andauern, auch diesem Grund wird zur Zeit Beleuchtungsmaterial vor Ort in Stellung gebracht.

Im Einsatz sind ca. 15 Feuerwehren mit über 300 Einsatzkräften, der Betreuungszug des Weissen Kreuzes und verschiedene Polizeibehörden. 4 Mitarbeiter des Betriebes wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen in Krankenhasu eingeliefert.

Land Südtirol/Berufsfeuerwehr

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen