Stopfenreuth: Wohnhausbrand in der Anfangsphase gelöscht

von | Nov 16, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

Zu einem vermutlichen Kleinbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Stopfenreuth am 15.11.2021 kurz nach 10 Uhr ins Ortsgebiet von Stopfenreuth alarmiert.Kurz nach der Alarmierung rückte die Wehr aus und traf wenige Minuten später amEinsatzort ein. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass weitere Einsatzkräfte benötigt werden und so wurden die Freiwilligen Feuerwehren Engelhartstetten, Loimersdorf, Groißenbrunn, Lassee und Schönfeld i.M. nachalarmiert.

Der Brand wurde unter schwerem Atemschutz abgelöscht und etwaiges Brandgut aus dem Gebäudeentfernt. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die Räume des Objektes stark in Mitleidenschaft gezogen und das Gebäude wurde anschließend mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht. Durch das rasche und effektive Eingreifen, der alarmierten Feuerwehren, wurde ein Durchzünden der Brandgase verhindert.

Der Einsatz dauerte 2 Stunden und es waren 51 Feuerwehrmitglieder eingesetzt.

Weiters waren die Poizeiinspektion Lassee, das Rote Kreuz Gänserndorf-Marchegg und der Bezirkseinsatzleiter vom Roten Kreuz vor Ort.

Markus Aberham

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen