Schwerer Unfall auf der Umfahrung Maissau

von | Mrz 24, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

N/Am Vormittag des 23.3. kollidierte auf der Maissauer Umfahrung ein Klein-LKW mit einem Mopedauto.
Auf Grund der Alarmierung – PKW im Graben- rückte die Mannschaftsgruppe A laut Coronavirus-Einsatzplan aus. Am Einsatzort angekommen, stellte der Einsatzleiter fest, dass sich noch zwei verletzte Personen im Mopedauto befanden. Eine davon war eingeklemmt.

Nach Absprache mit Rettung und Notarzt wurde auf eine Nachalarmierung verzichtet und die Personen unverzüglich mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit.
Die verletzten Personen wurden von den medizinischen Helfern versorgt und mit dem RTW abtransportiert. Anschließend wurden die Unfallfahrzeuge geborgen bzw. abgeschleppt und gesichert abgestellt. Die Polizei leitete den Verkehr während der gesamten Einsatzdauer auf eine Alternativroute um.

Der Coronavirus-Einsatzplan unserer Feuerwehr teilt unsere Mannschaft in Gruppen auf. Jede Woche hat eine andere Gruppe Rufbereitschaft. Ausgenommen von dieser Gruppenregelung sind Einsätze mit Menschenrettung oder Brandeinsätze.

Im Einsatz:
FF-Maissau – Coronavirus-Einsatzgruppe A: 10 Personen
Feuerwehr: KLF, WLF, RLF
Rettung: 2xRTW, 1xNEF
Polizei: 3xPolizeistreife
Einsatzdauer: 1,5 Stunden

Stefan Jurecek

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen