Schwerer LKW Unfall in Stögersdorf forderte die Einsatzkräfte

von | Sep 9, 2022 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Im Mooskirchner Ortsteil Bubendorf / Stögersdorf kam heute Morgen um ca. 07:30 Uhr ein Sattelschlepper von der Straße ab und stürzte um. Die Feuerwehren Mooskirchen und Söding wurden daraufhin von der Landesleitzentrale zur LKW-Bergung alarmiert. Der Lenker des Sattelzuges hatte dabei Glück im Unglück und blieb bei dem Unfall nahe zu unverletzt!
Die Feuerwehren sicherte die Unfallstelle ab und bauten einen Brandschutz auf. Auslaufende Betriebsmittel wurden sofort gebunden, damit keine Öle bzw. Treibstoffe in den Straßengraben und den angrenzenden Bach gelangen konnten.

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Da der Sattelzug voll mit tiefgefroren Kastanien und Tanks voller Essig beladen war (Gesamtgewicht 40t) wurde von der Polizei ein Bergeunternehmen angefordert. Inzwischen wurde von den Feuerwehren die Entladung des Sattelauflegers vorbereitet. Die Gemeindestraße musste ab 08:00 Uhr für den gesamten Verkehr zwischen Stögersdorf und Bubendorf gesperrt werden.

Mit Hilfe des Teleskopladers (TL) der Feuerwehr Mooskirchen wurden insgesamt 5 IPC-Tanks jeweils gefüllt mit 1.000 Liter Essig schonend aus dem Laderaum des Sattelauflegers gehoben. Mit dem Einsatz von Greifzügen und Sicherungsmaterial gelang es die schon beschädigten Tanks ohne Leckagen zu Bergen. Die weiteren 40 Big-Bags voller Kastanien wurden mit Seilwinden aus dem seitlich liegenden Aufleger gezogen und anschließend auf einen Ersatz-LKW verladen. Die Firma Turk stellte dafür einen weiteren Teleskoplader zur Verfügung.

Nach dem schweißtreibenden Entladevorgang konnte um ca. 13:00 Uhr mit den eigentlichen Bergearbeiten des Sattelzuges begonnen werden. Die Firma ATSW richtete das LKW-Gespann mit Hilfe von zwei Bergefahrzeugen auf. Dabei wurde die Zugmaschine mit der Seilwinde des RLFA Mooskirchen gesichert. Mit vereinten Kräften konnte der LKW ohne weitere Beschädigungen wieder zurück auf die Straße gestellt werden.

Nach dem Absatteln wurde der funktionsfähige Sattelauflieger mit einer Ersatz-Zugmaschine abtransportiert und die beschädigte Zugmaschine abgeschleppt. Im Anschluss an die Bergearbeiten wurde von der Feuerwehr Mooskirchen die Straße gründlich gereinigt.

Der komplizierte Einsatz konnte um 16:30 Uhr erfolgreich beendet und die Gemeindestraße nach Neun Stunden wieder voll für den Verkehr freigegeben werden!

Eingesetzt:
Feuerwehr Mooskirchen mit RLFA 2000/200, KRF-S Tunnel, LKWA, KDT, TL und 20 Mann
Feuerwehr Söding mit LF-B
Gemeinde Mooskirchen
Polizei
Rotes Kreuz
Bergeunternehmen ATSW
Fa. Turk

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen