Ein Brand eines ehemaligen Ausflugslokales an der Neuen Donau, südlich der Jedlesseer Brücke wurde in der Nacht auf heute, Dienstag beim Notruf der Feuerwehr angezeigt.

Von den Feuerwehrleuten mussten unter Atemschutz insgesamt fünf Löschleitungen gleichzeitig zur Bekämpfung des Vollbrandes eingesetzt werden. Um den hohen Bedarf an Löschwasser zu decken, wurde Wasser aus der Neuen Donau angesaugt, auch ein Großtanklöschfahrzeug war vor Ort.

Mehrere Hütten mussten gewaltsam geöffnet und das Brandgut mittels Ausräumhaken zerteilt werden. Gasflaschen wurden aufgefunden, ins Freie gebracht und gekühlt.

Durch Zumischung von Löschschaum konnte der Brand abgelöscht werden.

Der vorherrschende Wind trieb den Brandrauch zur Donauufer-Autobahn (A22). Zwei der drei Fahrspuren Richtung A23 mussten gesperrt werden.

Es wurden keine Personen verletzt, die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Verwendung der beigefügten bzw. verlinkten Bilder nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über diesen Vorfall; insofern honorarfrei. Copyright: „MA 68 Lichtbildstelle“. Gerichtsstand: Wien.

Rückfragehinweis:

Magistratsabteilung 68 –
Feuerwehr und Katastrophenschutz 1010 Wien, Am Hof 9

Oberbrandrat Ing. Christian Feiler Mobil: 0676 8118 68122
E-Mail: pressestelle@ma68.wien.gv.at Internet: www.feuerwehr.wien.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen