Schilfbrand fordert Feuerwehren

von | Mrz 11, 2022 | Einsätze | 0 Kommentare

Eine in Brand geratene Schilferntemaschine und der dadurch ausgelöste Schilfbrand forderten unsere Feuerwehren.  Um 13:00 Uhr wurde heute die Feuerwehr Oggau zu einem Vollbrand einer Schilferntemaschine alarmiert. Schon bei der Anfahrt war ersichtlich, dass auch das Schilf in Brand geraten war. Daher wurde rasch die Feuerwehr Rust nachalarmiert. Da der Brandbereich weder auf befestigten Wegen noch über das Wasser erreichbar war, versuchte man mittels einer Schilferntemaschine als Transportmittel zum Brandherd vorzudringen. Es gelang auch die brennende Maschine mittels einer Vielzahl an Feuerlöschern zu löschen. 


Der Brand im Schilf hatte sich jedoch schon soweit ausgebreitet, dass er nur mehr durch Löschmaßnahmen aus der Luft bekämpft werden konnte. So wurde seitens der Einsatzleitung ein Hubschrauber des BMI angefordert und der Flugdienst Nord nachalarmiert. Der Polizeihubschrauber konnte dann mit Löschwasser aus der Luft das brennende Schilf letztendlich löschen und es konnte gegen 18:40 Uhr „Brand aus“ gegeben werden. Rund 25 Hektar Schilf sind abgebrannt. 
Im Einsatz standen: 65 Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Rust, St. Margarethen, Oslip, Breitenbrunn, Donnerskirchen und OggauFlugdienst NordPolizeihubschrauber „Libelle“Vertreter des Bezirksfeuerwehrkommandos EUPolizei

Günter Prünner

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen