Rauchmelder retten Bewohner

von | Dez 20, 2021 | Einsätze | 0 Kommentare

B/16.12.: Sieben Feuerwehren waren heute ab 2:20 Uhr mit 100 Feuerwehrmitglieder in Trausdorf bei einem Wohnhausbrand im Einsatz. Die Bewohnerin wurde durch das piepsen eines Rauchmelders geweckt, konnte so rechtzeitig das Haus verlassen und die Feuerwehr alarmieren. Als die Feuerwehr Trausdorf am Einsatzort eintraf, hat sich der Zimmerbrand bereits auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Das Feuer, des nun in Vollbrand befindlichen Gebäudes, drohe auf das Nachbargebäude überzugreifen. Daher wurde sofort die Alarmstufe erhöht und weitere Feuerwehren nachalarmiert. Unter schwerem Atemschutz und einem massiven Außenangriff konnte das Übergreifen auf das Nachbargebäude verhindert werden. „Brand aus“ konnte nach rund sieben Stunden um 09:00 Uhr gegeben werden. 

Im Einsatz standen die Feuerwehren Trausdorf, St. Margarethen, Oslip, Siegendorf, Eisenstadt, St. Georgen und Neufeld.

BR Günter Prünner, MSc 

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen