Rauchentwicklung im Heizraum

von | Jan 16, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

Am Dienstag, dem 14.01.2020, wurde die Feuerwehr Sebersdorf um 02:17 Uhr per Sirenen Alarm zu einer Rauchentwicklung in einem Heizraum nach Auffen gerufen. Als Atemschutzreservetrupp wurde die Feuerwehr Bad Waltersdorf nachalarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in einem Tagesbehälter, welcher mit Hackschnitzel gefüllt war, zu einem Glutbrand. Dadurch entwickelte sich eine starke Rauchentwicklung, welche sich auf das gesamte Wohngebäude ausbreitete. Die Hausbesitzer wurden zum Glück durch einen Brandmelder, welcher im Heizraum installiert war, wach. Nachdem der Hausbesitzer durch die starke Rauchentwicklung nicht mehr in den Heizraum gehen konnte, alarmierte er daraufhin die Feuerwehr.

Die Feuerwehren Sebersdorf und Bad Waltersdorf löschten mittels schwerem Atemschmutz und HD-Rohr den Glutbrand und stellten einen Druckbelüfter auf, um das Wohnhaus bzw. den Keller wieder rauchfrei zu machen. Mittels Wärmebildkamera wurden anschließend noch die Räumlichkeiten bzw. das Hackschnitzellager auf weitere Glutnester kontrolliert.

Um 04:45 Uhr konnte die Feuerwehr Sebersdorf wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:

RLFA-2000 Sebersdorf, LF-A Sebersdorf, MTFA Sebersdorf mit 19 Mann

weiters vor Ort:

Feuerwehr Bad Waltersdorf mit HLF4 und MTFA mit 13 Mann

Polizei

Rotes Kreuz

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen