Kurz nach 13:00 Uhr meldete eine Autofahrerin einen Verkehrsunfall auf der B86 in der Nähe der Villacher Alpen Arena, wobei ein Fahrzeug im Straßengraben liegen und sich noch eine Person im Auto befinden solle. 

Von der Bezirksalarm- und Warnzentrale der Stadt Villach wurde Alarmstufe 2 für die Feuerwehren Völkendorf, Judendorf und die Hauptfeuerwache Villach ausgelöst. 

„Beim Eintreffen unserer Kräfte konnte festgestellt werden, dass aus noch unbekannter Ursache ein PKW von der Fahrbahn abgekommen war, über die Böschung in den Straßengraben geschleudert wurde, und sich im Astwerk verfangen hatte, berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Der Lenker ein älterer Herr, welcher glücklicherweise nicht eingeklemmt war, wurde verletzt und durch die Kräfte der Feuerwehr mittels einer Leiter über die steile Böschung gerettet und dem Notarztteam des Roten Kreuzes zur weiteren Versorgung übergeben und ins LKH Villach verbracht.

Zusätzlich wurde die Unfallstelle abgesichert sowie ein Brandschutz aufgebaut!

Da bereits Betriebsmittel austraten, wurde der PKW im Auftrag der Polizei mittels Bergekran aus dem Graben gehoben und auf der Fahrbahn gesichert abgestellt, der Arbö übernahm die Abschleppung des Fahrzeuges. Glücklicherweise hatte sich der PKW nicht überschlagen. 

Im Einsatz standen die oben erwähnten Feuerwehren mit insgesamt 7 Fahrzeugen und rund 30 Mann, sowie die Polizei und das Rote Kreuz.Bilder: HFW Villach/KK
Bericht: ÖA Team HFW Villach
Die Online Redaktionen Bitte unseren Link www.feuerwehr-villach.at

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen