Person im Laxenburger Schlosspark in Notlage

von | Mrz 15, 2024 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Am 14. März 2024 um 16:02 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Laxenburg und Biedermannsdorf (Bezirk Mödling) zu einer Menschenrettung mit dem Einsatzstichwort „Person in Notlage“ in den Schlosspark Laxenburg alarmiert. Eine Spaziergängerin war von ihrem Hund mit der Leine über eine Böschung gezogen worden und in das Bachbett des Triestingkanals gestürzt. Die Dame konnte sich nicht mehr selbstständig aus dem Gewässer befreien, weil sie im schlammigen Untergrund feststeckte. Der Hund kam nicht zu Schaden und war wohlauf am Ufer.


Die Parkaufsicht alarmierte die Feuerwehr und beruhigte die Person bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte. Gemeinsam konnte die völlig durchnässte sowie unterkühlte Dame von der Mannschaft beider Feuerwehren rasch aus dem Bach gerettet und zur Weiterversorgung an den nachalarmierten Rettungsdienst übergeben werden.
Die Freiwilligen Feuerwehren Laxenburg und Biedermannsdorf standen mit 28 Mitgliedern und sieben Fahrzeugen rund 45 Minuten im Einsatz.

 www.fflaxenburg.at

Rückfragehinweis: 
Presseteam FF Laxenburg, FT Mario Hütter, fflaxenburg@gmail.com;06801112361

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen