Nett… was es nicht alles gibt

von | Feb 16, 2022 | News | 0 Kommentare

Dortmund Heute Vormittag gegen 10:41 Uhr rief eine junge Frau über den Notruf 112 die Einsatzleitstelle der Feuerwehr an. Sie meldete einen Brand von Müll und Unrat auf der Kesselstraße. Daraufhin wurde ein Löschfahrzeug zu der vermeintlichen Einsatzstelle entsandt.

Die eintreffenden Brandschützer konnten aber an der angegeben Anschrift keinen Brand entdecken. Aus dem angrenzenden Blücherpark kam aber lachend eine junge Frau (15 Jahre) heraus. Sie sagte zu den Feuerwehrleuten: „Haha, reingefallen ihr ***, ich rufe gleich noch ein paar Mal an ihr ***!“ Dann entfernte sie sich unter weiteren verbalen Beleidigungen und Handgesten langsam in Richtung Martha-Gillessen-Straße. Die Brandschützer forderten daraufhin die Polizei zur Personalienfeststellung nach. Sie folgten der jungen Frau weiter über die Mallinckrodtstraße und Schützenstraße und wieder zurück zum Blücherpark. Dort wurde die junge Frau dann von der Polizei in Empfang genommen. Die Polizisten fanden die Beleidigungen gegen sich und die Feuerwehr, sowie die Ankündigung weiterer böswilliger Feuermeldungen nicht sehr lustig. Sie legten der jungen Frau Handschellen an und nahmen sie mit zur Wache. Hier wird sie sich wegen Notrufmissbrauch und Beleidigung von Einsatzkräften verantworten müssen.

Oliver Körner
www.feuerwehr.dortmund.de

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen