Menschenrettung in Kindberg

von | Jun 16, 2022 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Durch einen Brandmelder, welcher direkt mit der Bereichsalarmzentrale verbunden ist, konnte am Mittwochvormittag ein Menschenleben in der Schrackgasse gerettet werden. Eine Person dürfte sich in einer Wohnung am Gelände des Kindberger cowerks das Mittagessen gewärmt haben und währenddessen in einem Nebenraum eingeschlafen sein. Das Kochgut verbrannte daraufhin und führte in weiterer Folge zu einer starken Verrauchung der Wohnung woraufhin der Brandmelder anschlug und automatisch die Feuerwehr alarmierte. Bereits auf Anfahrt zum Einsatzort wurde von der Einsatzleitung die Betriebsfeuerwehr voestalpine Tubulars zur Unterstützung alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde eine bereits stark verrauchte, jedoch versperrte Wohnung vorgefunden. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz wurde die Wohnungstür aufgebrochen und die Person aus der Wohnung gerettet. Anschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht.

Nach der Erstversorgung der betroffenen Person durch das Rote Kreuz wurde diese mit einer Rauchgasvergiftung zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus eingeliefert.

Eingesetzte Einsatzkräfte:

– Feuerwehr Kindberg-Stadt

– Betriebsfeuerwehr voestalpine Tubulars

– Rotes Kreuz

– Polizei Kindberg

Text: LM Hendrik Unger
Foto:BFVMZ/FF Kinderg

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen