Mann in letzter Sekunde gerettet

von | Jun 12, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare


fotokerschi.at: Ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen wurde am 11. Juni 2020 gegen 12:50 Uhr unversehrt aus einem Silo am landwirtschaftlichen Anwesen seines 61-jährigen Bekannten in Tollet gerettet. Die beiden hatten zuvor beabsichtigt einen mit Gerste gefüllten Getreidesilo zu entleeren und die noch vorhandene Gerste in einen anderen Silo umzufüllen. Die Entleerung der Gerste erfolgt automatisch. Um für eine gleichmäßige Entleerung zu sorgen, stieg der 24-Jährige mit einer Leiter in den Getreidesilo, stellte sich auf die Gerste und versuchte entstandene Hohlräume nach zu füllen. Dabei versank er immer weiter im Getreide und konnte nicht mehr selbstständig hinausklettern. Der 61-Jährige und ein zufällig anwesender Bekannter versuchten noch den Eingesunkenen mit einem Seil herauszuziehen. Da dies jedoch nicht funktionierte, verständigten sie die Feuerwehr. Dieser gelang es den Silo zu öffnen und den bereits bis zum Kinn in der Gerste eingesunkenen 24-Jährigen unversehrt zu retten.

Quelle: Presseaussendung vom 11.06.2020, 16:44 Uhr LPD Oberösterreich

Vier Feuerwehren, das Rote Kreuz, die Polizei sowie der Rettungshubschrauber standen am Donnerstag gegen 13 Uhr im Bezirk Grieskirchen bei einer Personenrettung aus einem Silo im Einsatz. 

www.polizei.gv.at

www.fotokerschi.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen