Der Lenker eines Paketlieferwagens unterschätzte am 18.02.2019 die Höhe seines Fahrzeuges und rammte in voller Fahrt mit dem Kastenaufbau die Südbahnunterführung in der Bahnstraße. Ein zufällig anwesender ÖBB-Einsatzleiter ließ daraufhin umgehend den Zugverkehr stoppen und alarmierte die Exekutive, welche wiederum die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge zur Bergung des Unfallfahrzeuges anforderte. 

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung um 13:50 Uhr setzten sich zwei Fahrzeuge der Feuerwehr zur Unfallstelle in Bewegung. Während die Fahrbahn durch ebenfalls anwesende Mitarbeiter des Wirtschaftshofes der Gemeinde gereinigt wurde, verluden die Feuerwehrkräfte das abgerissene Dach des Kastenaufbaues auf die Ladefläche des beschädigten Fahrzeuges, sicherten den Aufbau und entfernten den Lieferwagen von der Unfallstelle.
Bis zum Eintreffen eines ÖBB-Statikers blieb die Südbahnstrecke gesperrt.    

Die zur Verfügung gestellten Fotomaterialien sind im Zusammenhang mit der journalistischen Berichterstattung diese Aussendung betreffend bei gleichzeitiger Nennung des Bildautors „SB Marco Oesze

Marco Oesze

www.ff-brunnamgebirge.at

www.facebook.com/FreilligeFeuerwehrBrunnAmGebirge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen