Kuh aus Jauchegrube gerettet

von | Dez 27, 2023 | Einsätze | 0 Kommentare

  • auf facebook teilen
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Tumblr

Am 27. Dezember gegen 06:00 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Großlobming und Kleinlobming zu einer Tierrettung alarmiert. Ein circa 60 Kilo schweres Kalb stürzte bei einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Gemeinde Lobmingtal in eine Jauchengrube und konnte sich nicht mehr selbst befreien.Unter schwerem Atemschutz ging es für die Feuerwehrmänner über eine Leiter in die Jauchengrube. Einer der ersten Maßnahmen des Atemschutztrupps war es, den Kopf des Kalbes oberhalb der Jauche zu halten, schildert Einsatzleiter Abschnittsbrandinspektor Christoph Leitner. Im Anschluss wurde das Tier über die Leiter wieder ins Freie gebracht.

Nach etwa einer Stunde konnte das sichtlich erschöpfte Kalb ohne Verletzungen von der Feuerwehr aus ihrer misslichen Zwangslage unversehrt gerettet und dem Bauern übergeben werden.

Th. Zeiler

Fotos: Thomas Zeiler

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Share This

Share this post with your friends!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen