Küchenbrand in Villach

von | Okt 17, 2020 | Einsätze | 0 Kommentare

Laut Alarmplan wurden die örtlich zuständige Feuerwehr Judendorf und die Hauptfeuerwache Villach alarmiert. Da aufgrund einer laufenden Übung im Feuerwehrhaus mehrere Kameradinnen und Kameraden anwesend waren, konnte der Löschzug unserer Wache unverzüglich ausrücken.Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte ein Küchenbrand in einem Kellergeschoss eines Mehrparteienhauses bestätigt werden.

„Der anwesende Wohnungsbesitzer war bereits in Sicherheit und konnte den Brand mit einem Feuerlöscher eindämmen.“, berichtet Einsatzleiter OBI Martin Regenfelder, Kommandant-Stellvertreter der Hauptfeuerwache Villach.

Mit schweren Atemschutz und einer Angriffsleitung drang ein Atemschutztrupp in die stark verrauchte Wohnung vor und setzte weitere Löschmaßnahmen. Mittels Wärmebildkamera wurde die Wohnung kontrolliert und die noch brennenden Teile der Küchenausstattung entfernt.  Mit mehreren Hochleistungslüftern wurde der Rauch, welcher sich bereits im Stiegenhaus über mehrere Geschosse verteilt hatte, ausgeblasen. 

Durch das rasche Handeln des Wohnungsbesitzers konnte schlimmeres verhindert werden. Er wurde allerdings mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins LKH Villach verbracht. Im Einsatz standen die Hauptfeuerwache Villach mit 20 Mann sowie die FF-Judendorf, das Rote Kreuz und die Polizei. 

Für Rückfragen steht ihnen der Einsatzleiter OBI Regenfelder Martin unter 0676 5019407 gerne zur Verfügung.

 feuerwehr-villach.at 

hOBI Martin Regenfelder 

www.feuerwehr-villach.at

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen